Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.04.2013, 09:00 Uhr  //  Blaulicht

Sachbeschädigungen durch wildes Plakatieren in Güstrow

Sachbeschädigungen durch wildes Plakatieren in Güstrow
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Güstrow - Am Sonntag kurz nach 17:00 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock mitgeteilt, dass durch drei vermummte Personen Aufkleber in der Barlachstadt verteilt werden.

Beamte des Polizeihauptreviers Güstrow (Landkreis Rostock) konnten vor Ort keine Personen mehr feststellen.

Bei einer Absuche entdeckten die Polizeibeamten im Stadtgebiet über 200 Aufkleber an Regenfallrohren sowie Pfählen von Verkehrszeichen. Von diesen Aufklebern richteten sich 60 inhaltlich gegen das geplante Asylbewerberheim. Der überwiegende Teil der Aufkleber (über 150) enthielt rechte Parolen. Da sich nicht alle Aufkleber problemlos entfernen lassen, fertigen die Beamten neben einer Ordnungswidrigkeitenanzeige auch eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Bereits am Freitagabend kam es zu einer derartigen Aktion (siehe Mitteilung vom 20.04.2013.).

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK