Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.08.2015, 21:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

WGS saniert Wohnungen - Beliebte Wohngegend lockt Mieter

WGS saniert Wohnungen - Beliebte Wohngegend lockt Mieter
 maxpress/at (Bild) WGS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Seit April wird in der Clara-Zetkin-Straße 34-36 gehämmert, gebohrt und gemalert. Bis Oktober sollen die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen der Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS) in der idyllischen Wohngegend abgeschlossen sein, damit ab November die neuen Mieter einziehen können. Zwei Besichtigungsrunden mit Mietinteressenten haben stattgefunden, elf der zwölf Wohnungen in den zwei historischen Backsteingebäuden sind bereits vermietet.

„Der Andrang auf die zwölf Zweiraum-Wohnungen ist groß", sagt WGS-Projektbetreuer Stefan Wünsch. In den vergangenen fünf Monaten wurden unter anderem die Außenwände und die oberste Geschossdecke gedämmt, die Fenster sowie Außen- und Innentüren ausgewechselt, alle Installationen komplett erneuert sowie Grundrissänderungen vorgenommen und Balkonanlagen angebaut. „Wir sind zeitlich im Plan. In den kommenden Wochen werden die Abschlussarbeiten in den Wohnungen, Kellern und Treppenhäusern vorgenommen", erklärt Stefan Wünsch.

Die circa 40 Quadratmeter großen Wohnungen verfügen nach der Sanierung alle über bodengleiche Duschen. Die Wandgestaltungen konnten die zukünftigen Mieter bei den Besichtigungsrunden selbst auswählen. Im Anschluss an die Sanierungsmaßnahmen werden sowohl der Innenhof als auch die Außenanlagen zur Straße hin erneuert. „Mit den Sanierungen dieser zwei Gebäude sowie den bereits durchgeführten Maßnahmen in der Clara-Zetkin-Straße sowie in der Max-Suhrbier-Straße schließen wir die Umbauten in diesem Bereich ab", sagt Stefan Wünsch.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK