Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.08.2015, 08:00 Uhr  //  Kultur

„Kulinarisches, Musik und Tanz aus aller Bären-Länder“

„Kulinarisches, Musik und Tanz aus aller Bären-Länder“
 © VIER PFOTEN (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Müritz - Westeuropas größtes Bärenschutzzentrum „BÄRENWALD Müritz“, ein Projekt der internationalen Tierschutzstiftung VIER PFOTEN, lädt zur jährlichen Bären-Wissensreise rund um den Erdball ein: Am 23. August ab 10 Uhr findet die jährliche Veranstaltung „Kulinarisches, Musik und Tanz aus aller Bären-Länder“ statt. Die Besucher erfahren mehr über Bärenarten, wie Panda, Schwarzbär und Co., aber auch über die Länder, in denen diese Bären vorkommen. Woher kommt zum Beispiel die Bezeichnung „Teddybär“ und warum trägt der Waschbär eine „Maske“? Und was hat es mit sogenannten „Gallebären“ auf sich?

Erstmalig in diesem Jahr heißt der BÄRENWALD Besuch aus Vietnam willkommen. Der Forscher Tilo Nadler, Träger des höchstdotierten privaten deutschen Umwelt- und Naturschutzpreises der Bruno H. Schubert-Stiftung, wird in einem Vortrag über seine Arbeit und die Tierwelt in Vietnam berichten. Seit 1991 lebt und wirkt Nadler in Vietnam, kämpft gegen den illegalen Wildtierhandel und den Missbrauch tierischer Inhaltsstoffe in Arzneimitteln.

Neben viel Wissenswertem über Bären, Land und Leute wird allerhand Unterhaltsames für Jung und Alt geboten: von Mecklenburger Volkstanz, über Live-Countrymusik bis hin zu einer faszinierenden Aikido-Show der Tao-Schule Waren (Müritz) gibt es viel zu erleben. Die kleinen Besucher dürfen sich auf verschiedene Spiele freuen und Bärenmasken und Traumfänger basteln. Auch kulinarisch begeben sich die Besucher auf eine Weltreise und dürfen sich auf ein besonderes Menü aus dem vegetarischen BIO-Bistro freuen.

Wann & Wo?
Sonntag, 23. August 2015, 10 bis 16 Uhr
BÄRENWALD Müritz, Am Bärenwald 1, 17209 Stuer
Eintrittspreis: 7,50 € Erwachsene; 4 € Kinder bis 14 Jahre

Der BÄRENWALD Müritz veranstaltet dieses und gleichartige Events regelmäßig, um für das Schicksal der Bären in den verschiedenen Ländern zu sensibilisieren.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK