Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.08.2015, 06:03 Uhr  //  Sport

Es fehlten nur Sekunden! FC 95 verliert erstes Regionalliga-Spiel

Es fehlten nur Sekunden! FC 95 verliert erstes Regionalliga-Spiel
 Jens Upahl (Bild) rk (Text) // snaktuell.de


Schönberg – Rekordkulisse, neuer Vereinssong, gute Stimmung und am Ende stand der Regionalliga-Aufsteiger doch mit leeren Händen da. Ex-Hansa-Profi Jörg Hahnel patzte beim Gegentreffer zum 1:2-Pausenstadn und der FC Schönberg 95 verlor nach 94 Minuten Spielzeit mit 2:3 mehr als knapp gegen den Rekordmeister und Liga-Favoriten BFC Dynamo.

Die Nordwestmecklenburger legten gut los. Rico Steinhauer (4.) foulte Maurine-Kicker Nico Matern. Elfmeter und der saß, denn Rico Gladrow (5.) versenkte das Leder im Berliner Gehäuse zur Führung. Die Hauptstädter kamen schwer ins Spiel und erzielten durch einen Kunstschuss von Kai Pröger (12.) den Ausgleich. Da war Hahnel ohne Chance. Zehn Minuten später konnte der FC 95-Schlussmann eine Flanke nicht festhalten. Kevin Okyere Weidlich fiel der Ball vor die Füße und es stand 1:2 aus Sicht der Schönberger.

Nach der Pause gab Dynamo die Partie wieder aus den Händen und die Gastgeber kämpften sich vor 1.128 Zuschauer (darunter etwa 200 Berliner) wieder heran. Henry Haufe gnadenlos zum 2:2 in der 57. Minute. Der eingewechselte Danny Cornelius und Tom Schulz hatten noch Chancen zum Siegtreffer, doch der fiel auf der anderen Seite. Zwei Ecken für den BFC und eine davon nutzte Steinhauer (94.) zum 3:2 für die Elf von BFC-Coach Thomas Stratos.

Am Mittwoch geht es für den FC Schönberg 95 schon weiter. Die Nordwestmecklenburger reisen zum FC Viktoria 89 Berlin. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Jörg Hahnel im Interview (NICHT AUF MOBILEN GERÄTEN ABSPIELBAR!)

Jörg Hahnel (FC Schönberg 95)
Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK