Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.08.2015, 19:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Segelboot kentert auf dem Plauer See

Segelboot kentert auf dem Plauer See
 rkr (Bild) LWSPA M-V/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Heute, gegen 12.54 Uhr erhielten die Beamten der Wasserschutzpolizei-Station Plau am See die Information, dass auf dem Plauer See Höhe Tonne 7 ein Segelboot gekentert ist. Personen seien nicht mehr zu sehen.

Daraufhin begaben sich die Beamten mit dem Schlauchboot S-7 und mit Sondersignal zum Unfallort. Gleichzeitig wurde die DRK-Wasserwacht Plau zur Unterstützung angefordert. Nach nur 10 Minuten trafen die Beamten am Unfallort ein und konnten drei Personen aus dem Wasser retten und mit Jacken und Decken versorgen.

Offensichtlich war das Segelboot auf Grund der Windverhälnisse (Wind im Mittel 4 bis 5, in Böen 7 bis 8) bei einer Wende von einer Böe erfasst worden und gekentert. Alle drei Geretteten trugen keine Schwimmweste. Auf Grund der Windverhältnisse unterstützten bei der Bergung des Segelbootes der Schlepper "Flamingo" des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg und die DRK-Wasserwacht Plau.

Das Segelboot wurde anschließend in den Hafen geschleppt und an den Eigentümer übergeben. Eine Person begab sich aufgrund einer Verletzung am Fuß eigenständig in ein Krankenhaus.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK