Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.08.2015, 15:06 Uhr  //  Stadtgeschehen

Handgemachtes statt Massenware:Kreativmarkt am verkaufsoffenen Sonntag

Handgemachtes statt Massenware:Kreativmarkt am verkaufsoffenen Sonntag
 Schweriner Höfe (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - An diesem Sonntag findet der Kreativhof bereits zum vierten Mal in den Schweriner Höfen statt. Direkt am Marienplatz gelegen, öffnen die Höfe von 11 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen für eine bunte Mischung aus Unikaten, handgefertigter Mode, Accessoires und Designerstücke.

Über 40 Aussteller präsentieren ihre Unikate – von selbstgenähten und gestrickten Dingen, über Drucke und Malerei bis hin zu Upcycling-Produkten. Qualität, Nachhaltigkeit, Einzigartigkeit und Funktionalität spielen bei der Herstellung ihrer Produkte eine zentrale Rolle. Handgemachtes statt Massenware – für diesen Trend steht die Veranstaltung als Hotspot in Schwerin schon seit Längerem. Brunnen- und Tabakhof sowie der Klöresgang werden zu einem großen Markt auf dem sich Kreativliebhaber und Hersteller von schönen Dingen aller Art tummeln können. Die Geschäfte der Schweriner Höfe öffnen im Rahmen des verkaufsoffen Sonntag von 13 Uhr bis 18 Uhr und beteiligen sich am bunten Markttreiben.

Für die kleinen Gäste wird der Tag zum Erlebnis. Am letzten freien Tag vor dem Schulanfang gibt es extra für sie ein Karussel, Kinderschminken und kreative Bewegungsspiele vom "Bauspielplatz".

Mitmach- und Bastelaktionen vom Hobbypunkt verlocken dazu, selber kreativ zu werden und seinem Ideenreichtum freien Lauf zu lassen. Neben dem Stöbern und Shoppen laden die Schweriner Höfe auch zum Verweilen ein. Kaffeespezialitäten und selbstgemachten Kuchen auf den Terassen und für die herzhafteren Gemüter
sind alle Gastronomien geöffnet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK