Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.08.2015, 15:45 Uhr  //  Blaulicht

Falscher Enkel will Wohnung und Haus in Rostock kaufen

Falscher Enkel will Wohnung und Haus in Rostock kaufen
 cm (Bild) POL-HWI/akr (Text) // presseportal.de


Grevesmühlen (ots) - Am Dienstag versuchte ein „falscher Enkel“ bei älteren Damen in Grevesmühlen telefonisch Geld für einen Wohnungskauf in Rostock zu bekommen. Die wachsamen Damen durchschauten den Trick und meldeten sich bei der Polizei.

Gegen 12.20 Uhr erhielt eine ältere Dame in der Grevesmühlener Straße Am Lustgarten einen Telefonanruf einer männlichen Person. Dieser gab an "Hans-Jürgen" zu sein und sich ein Haus in Rostock kaufen zu wollen.

Hierfür bräuchte er Geld. Die Dame entgegnete dem Betrüger, dass sie kein Geld habe. Dieser erkundigte sich anschließend nach Geldrücklagen und Ähnlichem. Dieses verneinte die Frau und beendete das Telefonat.

Ebenfalls zur Mittagszeit erhielt eine ältere Dame in der Straße Am Wasserturm vermutlich vom selben Betrüger einen Anruf.

Diesmal sprach der Betrüger die Dame direkt mit ihrem Vornamen "Tante U." an. Auch hier hatte der "falsche Enkel" die Absicht sich eine Wohnung in Rostock kaufen zu wollen und das er einen Geldvorschuss in Höhe von 9.500 Euro benötige. Im Laufe des Gespräches teilte die Dame mit, dass sich ihr Sohn und ihre Schwiegertochter um ihre Geldangelegenheiten kümmern und sich kein Bargeld zu Hause habe. Der Betrüger beendete das Telefonat und wollte sich später noch einmal melden. Die Dame informierte ihre Schwiegertochter welche anschließend die Polizei in Kenntnis setzte.

In beiden Fällen wurde kein Geld gezahlt.

Die Polizeiinspektion Wismar möchte an dieser Stelle erneut auf diese Form des Betruges aufmerksam machen. Denken Sie immer daran, dass Sie jederzeit ein Telefonat beenden können. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Zahlen Sie keine Geldbeträge an Personen die sich telefonisch bei Ihnen gemeldet haben oder einen Freund vorbeischicken. Geben Sie keine familiären oder finanziellen Details preis. Informieren Sie andere Angehörige über ein solches Telefonat. Die Polizei steht Ihnen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK