Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.08.2015, 10:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Gesunde Ernährung = gute Leistung

Gesunde Ernährung = gute Leistung
 aid - Renate Lindstedt (Bild) regierung-mv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Auch im Schuljahr 2015/2016 wird das Landesernährungsprogramm Mecklenburg-Vorpommern weitergeführt.

„Gerade zu Schuljahresbeginn wollen wir darauf hinweisen, dass Schülerinnen und Schüler den Schulalltag besser meistern, wenn sie sich ausgewogen und gesund ernähren. Daher lieber mal einen Apfel – am besten aus der Region – mehr mit zur Schule nehmen oder in die Schultüte legen, damit der Unterricht mehr Spaß machen kann und nicht zur Last wird“, so Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz.

Das Landesernährungsprogramm besteht u.a. aus einem Streuobstprojekt, der Apfelkiste oder dem Ernährungsführerschein. Mit viel Engagement und Ideen aller Akteure konnte bisher an 230 Grund- und Förderschulen des Landes das Ziel umgesetzt werden, bei Kindern die Alltags- und Umweltkompetenzen in Bezug auf eine ausgewogene Ernährung zu erhöhen und sie für frische, vitamin- und mineralstoffreiche Lebensmittel zu begeistern. Obst und Gemüse sind mit dem Programm feste Bestandteile des schulischen Ernährungsalltags geworden. „Ich finde es als Landwirtschaftsminister sehr wichtig, den Bezug zwischen unseren qualitativ hochwertigen Lebensmitteln und ihrer Herkunft aus der Landwirtschaft herzustellen und das Verständnis dafür zu fördern. So freut es mich besonders, dass die teilnehmenden Kinder Kenntnisse erlangen, wie Lebensmittel erzeugt und verarbeitet werden“, erklärte der Minister.

Mit der Weiterführung des Landesernährungsprogramms über den geplanten Zeitraum hinaus möchte ich an den Erfolg anknüpfen und weiterhin Grund- und Förderschulen in ihren Bemühungen um die Gesundheit unserer Kinder unterstützen. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern in allen Grund- und Förderschulen Kompetenzen für einen gesunden Lebensstil zu vermitteln. Gute Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Projekt besitzen solche Schulen, die u.a. am Schulmilchprogramm des Landes und/oder am „Landesprogramm für die gute gesunde Schule“ teilnehmen oder eigene Ernährungsprojekte durchführen, wie z. B. die Bewirtschaftung von Schulgärten. „Ich möchte Sie einladen, sich für das Landesernährungsprogramm zu bewerben“, führte der Minister aus.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK