Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.09.2015, 20:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Nächste Aktion: Ausstellung in Schweriner Höfen

Nächste Aktion: Ausstellung in Schweriner Höfen
 ASK (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Am 2. September startete die ASK mit weiteren Partnern und Unterstützern eine Fotoaktion zum Erhalt der Schwimmhalle Lankow.

Der angekündigte Strum blieb zwar mit knapp 50 Teilnehmern aus, ein starker Gegenwind gegen die Pläne der Landeshauptsadt, die ehemalige Volkschwimmhalle einer Wohnbebauung zu opfern war dagegen durchaus spürbar.

Die noch namenlose Initiative für den Erhalt der Schwimmhalle hat sich nach der Aktion bereits dazu verständigt, das es weiter gehen soll.

Kommenden Mittwoch wird es eine Ausstellung in den Schweriner Höfen geben, zu der alle Schwerinerinnen und Schweriner eingeladen sind. In der Ausstellung werden die besonderheiten des Baustils der Schwimmhalle in Lankow verdeutlicht. Gerade Stadtvertreter und Abrissbefürworter sind eingeladen die Ausstellung zu beschuen und sich selbst ein Bild zu machen.

Erfreut sind wir und auch die Unterstützer des Erhalts darüber, das der Widerspruch der Landehauptstadt gegen den vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege verhängten Baustopp, abgelehnt wurde.

Nun hat die Landeshauptstadt nur noch die Möglichkeit gegen den Baustopp zu klagen. Solch eine Klage sehen wir von der [ASK] als Chance. Schließlich wurde seinerzeit zwar unser Antrag auf Einstweilige Verfügung vom Verwaltungsgericht abgelehnt, doch teilte auch das Verwaltungsgericht unsere Auffassung, das es sich um ein Denkmal handeln könnte. Somit könnte eine Klage seitens der Landeshauptstadt nach hinten los gehen.

Damit es nicht zu einer Klage kommen muss, werden wir, über unsere Stadtvertreterin Anita Gröger auf der kommenden Stadtvertretersitzung einen Antrag zum Thema Schwimmhalle Lankow an die Stadtvertreter richten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK