Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.09.2015, 22:30 Uhr  //  Wirtschaft

Rostocker Südstadtklinikum: Förderung für Apotheke und Landeplatz

Rostocker Südstadtklinikum: Förderung für Apotheke und Landeplatz
 FW-EN (Bild) regierung-mv (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Sozialministerin Birgit Hesse wird am kommenden Montag dem Rostocker Südstadtklinikum zwei Fördermittelmittelbescheide übergeben. Dadurch werden der Bau eines neuen Helikopterlandeplatzes mit 500.000 Euro und die Modernisierung der Krankenhausapotheke mit 700.000 Euro gefördert.

Der Hubschrauberlandeplatz wird künftig die Richtlinien der Europäischen Union erfüllen. „Mit dem neuen Hubschrauberlandeplatz wird die Versorgung von Notfallpatienten im Rostocker Südstadtklinikum künftig noch effizienter und sicherer“, sagte Hesse.

Der Landeplatz, den die Klinik derzeit betreibt, entspricht nicht mehr den geltenden Anforderungen. Ein umfangreiches Gutachten hat ergeben, dass auch der Umbau bzw. die bloße Anpassung des bisherigen Start- und Landeplatzes nicht dazu geführt hätte, dass Helikopter hindernisfrei starten und landen könnten. Deshalb waren eine Verlegung und damit ein Neubau des Landeplatzes notwendig. Das führt dazu, dass auch die Anfahrtswege zum Landeplatz neu gebaut werden müssen. Außerdem werden, Feuerlöscheinrichtungen, eine Schaumlöschanlage, die Befeuerung des Platzes sowie notwendige Markierungen neu errichtet.

Die Apotheke des Südstadtklinikums muss für die sterile Herstellung von Zytostatika umgebaut werden. Diese Substanzen hemmen zellteilende Prozesse und werden in der Krebstherapie eingesetzt. Für ihre Herstellung sind Reinraumbedingungen notwendig, die die bisherige Klinikapotheke nach der seit 2014 geltenden Apothekenbetriebsordnung nicht erfüllte. „Der medizinische und pharmazeutische Fortschritt erfordert im Interesse der Patientinnen und Patienten auch den Ausbau und die Modernisierung bereits bestehender Bauten“, sagte Hesse.

Das Südstadt Klinikum in Rostock verfügt derzeit über 425 Betten. Jährlich werden in der Klinik etwa 23.000 Patientinnen und Patienten stationär sowie teilstationär versorgt. Über 50.000 Patientinnen und Patienten nehmen die ambulante Versorgung der Südstadt Klinik in Anspruch.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK