Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.09.2015, 10:30 Uhr  //  Sport

FC Hansa: Vielleicht ein „Veilchen“ für die „Veilchen“ gefällig?

FC Hansa: Vielleicht ein „Veilchen“ für die „Veilchen“ gefällig?
 F.C.Hansa Rostock (Bild) ar (Text) // www.snaktuell.de


Rostock – Vor dem Spiel heute (14 Uhr) in Aue bei den „Veilchen“ setzt Rostocks Trainer Karsten Baumann auf die Auswärtsstärke seiner Mannschaft in dieser Saison – und auf die Hansa-Fans. In Aue werden zum Ost-Derby allein 2000 Fans aus Rostock erwartet. Sie sind eine Macht, sie machen ihr Team stark.

In Osnabrück 1:0 gewonnen, in Chemnitz und Aalen jeweils 1:1 – auswärts ungeschlagen bislang in der neuen Drittliga-Saison. Und das soll auch so bleiben. Vielleicht gelingt es der Kogge sogar, den „Veilchen“ ein „Veilchen“ zu verpassen…

Karsten Baumann war 2012 Trainer bei Erzgebirge Aue und schaffte mit den Sachsen den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Inzwischen hat sich der Kader von Aue wesentlich verändert, Baumann hatte seinerzeit mit Torwart Martin Männel zu tun, der auch jetzt im Team steht.

„Aus dem Zweitliga-Kader blieben nur drei Spieler. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sich bei einem neu zusammengestellten Team eine gewisse Euphorie einstellen kann. Aue hat vor allem in den Heimspielen überzeugt und sich mit den Fans im Rücken teilweise in einen Rausch gespielt“, so Baumann vor dem Spiel, das heute im MDR-Fernsehen live übertragen wird. Neuzugang Soufian Benyamina (Foto) dürfte heute in der Start-Elf der Kogge stehen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK