Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.09.2015, 16:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sonderveranstaltung: Historisches Theater 2015 - Lebendiges Weltkulturerbe

Sonderveranstaltung: Historisches Theater 2015 - Lebendiges Weltkulturerbe
 Mecklenburgisches Staatstheater/Silke Winkler (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin ist eines von 14 ausgewählten historischen Theatern auf der Deutschland-Route der Europastraße Historische Theater, die jährlich eine "Woche der historischen Theater" von Putbus bis Koblenz veranstaltet. In diesem Jahr bietet das Schweriner Theater aus diesem Anlass am 15. September 2015 am Nachmittag eine historische Sonderführung mit exklusiver Besichtigung und Vorführung der einmaligen Bühnenorgel an, die allerdings bereits ausverkauft ist. Kostenlose Platzkarten gibt es aber noch zur Abendveranstaltung "Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin im Weltkulturerbe-Ensemble Schwerin - Chancen und Potentiale" im Konzertfoyer um 19 Uhr.

Eröffnet wird der Abend mit einem Vortrag von Dirk Handorf vom Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern, Mitherausgeber des 2014 erschienenen Bandes "Die Tempel Apollons in Schwerin. Zur Geschichte der historischen Schweriner Theaterspielstätten und Theatergebäude". Mit ihm diskutieren Claudia Schönfeld, Welterbemanagerin für die Landeshauptstadt Schwerin, die sich und ihre Arbeit damit auch der interessierten Öffentlichkeit vorstellt und Carsten Jung, Generalsekretär von PERSPECTIV - Gesellschaft der historischen Theater Europas, der die Erfahrungen vieler Welterbestätten mit Theatern mitbringt." Es moderiert Holger Saubert von der Gesellschaft der Freunde des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin e.V.. Kostenlose Platzkarten zu dieser Veranstaltung gibt es über die Theaterkasse.

Die Deutschlandroute der Europastraße Historische Theater präsentiert einen Querschnitt durch die Theaterbauten des 18. und 19. Jahrhunderts, eine Stilvielfalt vom barocken Fachwerkbau bis hin zu glanzvollen Schloss- und Staatstheatern. In einigen dieser Theater sind sogar die original erhaltene Bühnentechnik sowie historische Bühnenbilder und Kostüme zu besichtigen - so in Schwerin die historische Bühnenorgel von 1883.

Die Europastraße Historische Theater besteht aus zwölf einzelnen, teilweise mehrere Länder durchquerenden Routen. Jedes Jahr werden weitere Routen eröffnet, bis die Europastraße Historische Theater im Jahr 2016 durch rund 30 Länder führt und über 120 Theater zu einer kulturellen Erlebnisreise verknüpft. Das derzeit größte europäische Kulturprojekt wird vom Verein PERSPECTIV - Gesellschaft der historischen Theater Europas (www.perspectiv-online.org) betrieben, der u.a. eine Datenbank zur Theatergeschichte aufbaut (www.theatre-architecture.eu).

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK