Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.09.2015, 12:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Noch freie Plätze in Kursen an der VHS Schwerin

Noch freie Plätze in Kursen an der VHS Schwerin
 obs/AktionGesunderRückene.V./DennisStratmann/AGR (Bild) LHS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der zehnwöchige Kurs Wirbelsäulengymnastik bietet ab Montag, 14. September, 19.15 bis 20.45 Uhr ein vielfältiges Übungsprogramm zur Haltungsverbesserung. Neben der Kräftigung der Rumpf- und Bauchmuskulatur beinhaltendie Stunden auch Dehnübungen.

Falls Sie akut unter Rückenschmerzen leiden, ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll.

Geleitet wird der Kurs durch Christine Liebster, Fachübungsleiterin B-Lizenz Sport in der Rehabilitation, C-Lizenz Breitensport Gymnastik/Rhythmus/Tanz.

Ein Handtuch, Sportkleidung und warme Socken sind mitzubringen.

Ein Zeichen- und Malkurs für Anfänger, Fortgeschrittene und alle, die Ihre Liebe zum Malen und Zeichnen vertiefen wollen. Im Mittelpunkt stehen Grundlagen des gegenständlichen Zeichnens, des Erfassens von Proportionen und Räumlichkeit sowie das „genaue Hinsehen“. Die Lehre der Perspektive, die Farbenlehre und der allgemeine Bildaufbau sind weitere Themen.

Die zehnwöchigen Kurse werden geleitete von Julija Becker Malerin/Grafikerin und Diplompädagogin und beginnen am Dienstag und Mittwoch 15./16. September jeweils um 18.00 Uhr.

Ein zehnwöchiges Stimmbildungsseminar für Sprechberufe startet am Dienstag, 15. September, 17.30 Uhr unter Leitung von Logopädin Hannah Lenz.

Es geht in diesem Seminar um das Training einer angenehmen und belastbaren Stimme. Alle Sprechberufler können in dieser Schulung in den Bereichen Prävention, Präsentation und Rhetorik lernen, ihre Stimme adäquat einzusetzen. Die Stimme ist - neben dem visuellen Eindruck - der wichtigste Impuls, um einen Menschen wahrzunehmen. Zusätzlich geht es um einen ganzheitlichen Ansatz, da die Stimme nicht nur die Stimmung zeigt, in der man sich befindet, sondern eine Erkrankung des Stimmapparates bei ökonomischer Stimmgebung längerfristig  vermieden werden kann. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen wertvoll.

Lockere Kleidung, eine Decke und ein kleines Kissen sind mitzubringen.

Im zehnwöchigen Kurs Aikido ab Dienstag, 15. September, 20 Uhr erlernen Männer wie Frauen jeden Alters Techniken der Selbstverteidigung. Der Kurs wird von Pierre Congard, professioneller, hauptberuflicher Aikido-Lehrer, 6. Dan Aikido , Schüler von TAMURA Sensei 8. Dan und SUGA Sensei 7. Dan, Technischer Leiter des Deutschen Aikido Verbandes  "Freie Deutsche Aikidovereinigung  ( FDAV.e.v ) geleitet.

Kreis und Spiralbewegungen geben dem Aikido seine besondere Dynamik. Diese Bewegungsformen sind am besten dazu geeignet, entgegengesetzt wirkende Kräfte zu vereinen. Scheinbar mühelos wird der Angreifer in jede Richtung geführt.

Im Aikido gibt es keinen Wettkampf. Das Training findet in freundschaftlicher Atmosphäre statt. Trainiert wird in einem traditionell eingerichteten Dojo (Trainingsraum).

Bitte mindestens 15 min vor Trainingsbeginn erscheinen, damit pünktlich begonnen werden kann.

Mitzubringen sind Sportkleidung, Hausschuhe oder Latschen.

Im zehnwöchigen Kurs Hatha Yoga- therapeutisch für Anfänger ab 17. September, 10 Uhr trainiert  Sporttrainer und Ganzheitlicher Yogatherapeut Harald Wittig.

Ziel des Kurses ist die Entspannungsförderung durch das Erlernen physiologisch zweckmäßiger Bewegungen. In diesem Kurs erfahren Sie etwas über die Zusammenhänge im gesamten Bewegungsapparat. Sie erkennen die spiralige Verschraubung aller Strukturen und die Bedeutung der Tiefenmuskulatur. Sie kommen zurück zu einer natürlichen Bewegung und lernen diese in den Alltag zu integrieren. So kommen Sie auf sanfte Weise in die Tiefe und können Verspannungen und Blockaden verhindern. Mit kleinen Bewegungen, befreit vom Leistungsdruck lernen Sie ihren Körper neu zu erfahren.

Mitzubringen sind bequeme Kleidung, warme Socken, Decke und Wasser zum Trinken.

Wenige Plätze gibt es noch im sechswöchigen Kurs Healing Qigong ab 17. September, 17 Uhr unter Leitung von Dr. med. Ellen Eyermann.

Healing Qigong gehört zur Gruppe des Shen Zhen Qigong. Es wird speziell bei Leber-, Haut-, Wirbelsäulen- und Nierenproblemen (bzw. deren Funktionsstörungen) eingesetzt. Auch zur Linderung von Schmerzzuständen bei Migräne, rheumatischen Erkrankungen und von Stoffwechsel (sog. „Vergiftungserscheinungen“) sowie bei der Bewältigung von Problemen psychischer Ursachen wie chronischer Ärger, Wut und Lebensunzufriedenheit kann Healing Qigong helfen. Ebenso wirkt Healing Qigong zur Vorbeugung von Krankheiten, Stressabbau und um gesund zu bleiben und gesund alt zu werden.

Mitzubringen sind bequeme Kleidung und warme Socken.

Der zwölfwöchige Kurs TaiJi – QiGong startet am Donnerstag, 17. September, 19 Uhr. TaiJi – QiGong ist eine alte Form aus der „Traditionellen Chinesischen Medizin“. Wir nutzen die Übungen um Stress zu entfliehen und höchstes Wohlbefinden zu erlangen.

Qi bedeutet „Lebensenergie“ und Gong heißt „Üben“. Wenn das Qi ungehindert im Körper fließt, erfreuen wir uns eines hohen Wohlbefindens und guter Gesundheit. Aspekte der Übungen sind: Vorstellungskraft (mentale Übungen), Bewegung (fließende, runde Bewegungen), Körperhaltung und Atemtechnik. Die Übungen sind einfach im Stehen, aber auch im Sitzen auszuführen.

Der Kurs richtet sich an alle, die ihr Wohlbefinden verbessern möchten.

Mitzubringen sind bequeme Kleidung und warme Socken.

Schriftliche Anmeldung bitte an: Volkshochschule „Ehm Welk“, Puschkinstr. 13, 19055 Schwerin oder per E-Mail info-vhs@schwerin.de. Nähere Informationen erhalten Sie im KulturInformationsZentrum, Tel. (0385) 5912720 oder unter www.vhs-schwerin.de.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK