Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.09.2015, 20:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Fachtagung zum 10. Jubiläum der AHG Poliklinik Schelfstadt

Fachtagung zum 10. Jubiläum der AHG Poliklinik Schelfstadt
 Jörn Lehmann (Bild) AHG Klinik Schweriner See/Katrin Parlow (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am 7. Oktober 2015 feiert die AHG Poliklinik Schelfstadt ihr 10-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsveranstaltung zu dem Fachthema „Psychotherapie und Spiritualität“. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow wird ebenso ein Grußwort halten wie zwei hochrangige Vertreter der Deutschen Rentenversicherung. Als Hauptreferenten wurden Prof. Dr. Michael Utsch von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen und Dr. Dr. Gabriele Stotz-Ingenlath von der Fliedner Klinik Berlin geladen. Prof. Utsch referiert zu dem Thema „Existenzielle Fragen und die Suche nach Sinn – Möglichkeiten und Grenzen der Psychotherapie“, während Dr. Dr. Stotz-Ingenlath über die „Spirituelle Dimension bei psychiatrischen Patienten“ spricht. Diese Themen werden in zwei Workshops am Nachmittag vertieft. Weiterhin gibt es Workshopangebote zur Vermittlung von Achtsamkeit in der Psychotherapie, zum metakognitiven Training für schizophrene Patienten wie sport- und ergotherapeutische Workshops.

Ferner besteht die Möglichkeit der Besichtigung der Poliklinik. Fachkollegen können sich noch bis zum 20.09.2015 für diese Tagung anmelden.

Anmeldeunterlagen und das Programm unter www.poliklinik-schelfstadt.de

Die AHG Poliklinik Schelfstadt besteht seit zehn Jahren in der Röntgenstraße im Herzen der Schweriner Schelfstadt. Als Vorläufer betrieb die AHG Klinik Schweriner See bereits seit 1999 eine ambulante Beratungs- und Behandlungsstelle mit dem Namen „Landreiter 9“ und ab 2002 zusätzlich eine angeschlossene Tagesklinik für Suchterkrankungen. Die frühere Poliklinik Schwerin wurde nach Denkmalschutzauflagen vollständig saniert und wurde zur Heimstätte für die Beratungsstelle, die Tagesklinik und um eine Adaptionseinrichtung erweitert. Innerhalb kurzer Zeit konnten sich diese neuen Behandlungsangebote etablieren und wurden als wichtige Ergänzungen der psychosozialen und suchtbezogenen Versorgungslandschaft genutzt. Im Jahr 2007 gelang es der AHG Poliklinik Schelfstadt mit der Eröffnung der ersten Rehabilitation Psychisch Kranker (RPK) in Mecklenburg-Vorpommern eine bestehende Versorgungslücke in unserer Region zu schließen.

Mit ihren internen und externen Vernetzungen und ihrer wohnortnahen und auf Wiedereingliederung orientierten Behandlungsstruktur fühlt sich die AHG Poliklinik Schelfstadt sozialpsychiatrischen Grundsätzen verpflichtet, die einerseits hohen fachlichen Qualitätsanforderungen und andererseits ökonomischen und versorgungsstrukturellen Notwendigkeiten gerecht werden. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK