Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.09.2015, 18:30 Uhr  //  Sport

Glanzloser Auswärtssieg des FCM Schwerin

Glanzloser Auswärtssieg des FCM Schwerin
 Carsten Darsow (Bild) Günter Wöhl (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Sicher und verdient, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen, gewann der FCM bei dem TSV Friedland 1814 mit 2:0.

Am Ende reichte den Gästen vor 138 zahlenden Zuschauern im Hagedorn - Sportforum eine mäßige Leistung, um mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten. Der TSV Friedland begann das Spiel stark defensiv orientiert und das sollte sich zumindest in Halbzeit 1 auch nicht ändern. Verständnis hierfür war aber durchaus angebracht, denn mit 14 Gegentoren in den ersten 3 Spielen ließ man nur dem VFC Anklam mit 15 Gegentreffern den Vorrang. Der FC Mecklenburg tat sich schwer gegen aufopferungsvoll verteidigende Gastgeber und hätte sich zur Halbzeit fast mit einem torlosen Unentschieden begnügen müssen.

Erst Tino Witkowski war es einmal mehr, der mit platziertem Flachschuss aus 20 m in der 43. Minute das so wichtige Führungstor erzielte. Zuvor ergaben sich schon Tormöglichkeiten für die Gäste, aber nur eine wirklich hochkarätige. Diese hatte Christopher Schmandt in der 27. Spielminute, als er völlig freistehend den Ball im Friedländer Tor nicht unterbringen konnte.

In der 2. Halbzeit schon nach 3 gespielten Minuten die erste richtig gute Tormöglichkeit des TSV Friedland, aber der von links getretene Freistoß passierte den gesamten Schweriner Strafraum, um dann knapp am Gehäuse vorbeizugehen. In der 52. Minute die Spielentscheidung und das Tor für den FCM zum 2:0. Christopher Schmandt setzte sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und Thomas Friauf hatte keine Mühe, zu vollenden. Der TSV Friedland wurde hiernach offensiver, die besseren Tormöglichkeiten ergaben sich aber für die Gäste aus der Landeshauptstadt.

Besonders eine 3 - fach Möglichkeit in der 89. Spielminute hatte es in sich. Erst vergab Felix Michalski freistehend, dann traf Tino Witkowski nur den Pfosten und zur Krönung vergab auch noch Thomas Friauf. Insgesamt war es für den FCM eines der schwächeren Spiele, nur wichtig sind am Ende die  mitgenommenen 3 Punkte.

Schon am kommenden Sonntag geht es weiter, dann gastiert der SV Pastow im Lankower Sportpark und hier wären alles andere als 3 Punkte für den FCM schon überraschend.

FCM: Ellenschläger, Güzel, Drews, Geers, Schmal, Kaminski, Laudan (37. Maas), Friauf, Witkowski, Schmandt (67. Karg), Bohmann (82. Michalski)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK