Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.09.2015, 16:46 Uhr  //  Stadtgeschehen

„Arbeiten in MV statt Pendeln und Stau“

„Arbeiten in MV statt Pendeln und Stau“
 cm (Bild) LHS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Siebente Pendleraktionstag startet am Freitag, dem 18. September, ab 11.30 Uhr auf dem Schweriner Bahnhofsvorplatz. In diesem Jahr präsentieren sich wieder rund 20 Arbeitgeber aus Schwerin und der Region mit interessanten Stellenangeboten. Der Pendleraktionstag steht unter dem Motto „Arbeiten in MV statt Pendeln und Stau“. Angesprochen sind vor allem Pendlerinnen und Pendler, aber auch Jobinteressierte und Azubis. Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow: „Täglich pendeln über 42.000 Frauen und Männer aus Schwerin und Westmecklenburg vor allem nach Hamburg und Schleswig-Holstein aus, um dort zu arbeiten. Das muss nicht sein. Auch hier vor Ort gibt es inzwischen viele tolle Unternehmen, die dringend Fachkräfte suchen.“

Am Pendleraktionstag besteht bis 18.30 Uhr die Möglichkeit, direkt mit Arbeitgebern aus der Region ins Gespräch zu kommen. Mit dabei sind u. a. hoch spezialisierte Firmen wie Trebing & Himstedt, HNP Mirkosysteme, das DVZ Datenverarbeitungszentrum M-V oder Euroimmun Medizinische Labordiagnostika AG. Aber auch die Wibau Haustechnik GmbH, das Autohaus Ahnefeld, die SAS, das Serviceunternehmen Sky und weitere Firmen sowie die IHK und die Handwerkskammer werden sich mit ihren Angeboten vorstellen.

Der Pendleraktionstag wird von der Agentur mv4you in Kooperation mit dem Regionalmarketing MV e.V., der Landeshauptstadt Schwerin und weiteren Partnern organisiert.

Pünktlich zum Pendleraktionstag erscheint auch die 3. Ausgabe der Pendlerpost in einer Auflage von 65.000 Exemplaren. Auf 48 Seiten werden freie Stellen von Unternehmen der der Region angeboten. Auch diese Stellenanzeigen richten sich an Pendler und diejenigen, die sich beruflich verändern möchten oder eine neue Arbeit suchen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK