Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
15.09.2015, 18:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Das Fahrrad verbindet die Region

Das Fahrrad verbindet die Region
 STADTMARKETING Gesellschaft Schwerin/Catharina Groth (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Im September steht Westmecklenburg ganz im Zeichen des Rades: mit dem Retro-Radrennen Velo Classico Germany am 19. und 20. September und dem Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen am 27. September haben sich gleich zwei neuartige Radsport-Events in Schwerin und der Region angekündigt. Beide Veranstaltungen locken mit Ihrem Eventcharakter neben fahrradbegeisterten Teilnehmern auch deren Begleitungen und interessierte Zuschauer nach Westmecklenburg. Die Veranstaltungen haben Ausstrahlung sowohl für den Tourismus, als auch die heimische Wirtschaft. Neben dem reinen Radsportgedanken rückt dabei auch das Regionserlebnis in den Vordergrund. Aus diesem Grund werden die Veranstalter von zahlreichen Kooperationspartnern aus Wirtschaft, Politik und Tourismus in der Organisation und Vermarktung der Radrennen unterstützt.

Velo Classico Germany mit Vintage-Charme

Im Mittelpunkt des Retro-Radrennens VELO CLASSICO Germany am 19. und 20. September 2015 in Ludwigslust steht die Leidenschaft für Fahrradkultur. Drei verschiedene Routen (48 Kilometer lange Genießer-Runde, 93 Kilometer lange Liebhaber-Runde und 150 Kilometer lange Helden-Runde) führen die Teilnehmer größtenteils auf nicht befestigten Straßen durch die wunderschöne Natur Westmecklenburgs. Die Streckenführung bringt die Teilnehmer zu und vorbei an typisch mecklenburgischen Dörfern und historischen Stätten. Neben dem sportlichen Aspekt stehen das gemeinsame Erlebnis und der Genuss im Vordergrund. Besucher erwarten Konzerte, Kulinarik, Naturerlebnis und stilvolles Vintage-Flair im Schlosspark Ludwigslust und in den Städten entlang der Strecke.

Um solch ein umfangreiches und regionsübergreifendes Programm zu realisieren, sind Kooperationen mit zahlreichen regionalen Unternehmen und Institutionen wichtig. So  unterstützte der Landkreis Ludwigslust-Parchim beispielsweise engagiert die Organisation und Planung. Die Städte Parchim und Ludwigslust begleiten das Event mit einem verkaufsoffenen Sonntag, die Stadt Crivitz erwartet die Radfahrer mit einem Bauernmarkt unmittelbar an einer Verpflegungsstation und in Schwerin können die Teilnehmer Ihre Rast mit Blick auf Schloss, See und Altstadt genießen.

Zudem konnte die VELO CLASSICO Germany über eine Kooperation mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern  als Auftaktveranstaltung für den Schlösserherbst Mecklenburg-Vorpommern 2015 platziert werden und erfährt dadurch eine zusätzliche Kommunikation. Auch die Kooperation mit den Landeswild- und Fischtagen Mecklenburg-Vorpommern, die das Event auf dem Schlossplatz in Ludwiglust flankieren, ist eine bereichernde Ergänzung für die Veranstaltung.

Jedermann-Radrennen rund um den Schweriner See

Kultur, kombiniert mit Geschichte und Natur, erwartet auch die Teilnehmer am Schweriner-Seen-Jedermann-Radrennen, das am 27. September 2015 erstmalig von Schwerin ausgehend in zwei Distanzen rund um den Schweriner Innen- und Außensee führt. Der landschaftlich reizvolle Parcours ist für Veranstalter Michael Kruse die Besonderheit dieses sportlichen Events. „Der Alte Garten vor dem Schweriner Schloss bildet die repräsentative und spektakuläre Zielgerade und ist zugleich Schauplatz des umfangreichen Messe- und Rahmenprogramm“, so Kruse. Dabei führen sowohl die 47 km lange Einsteiger-Runde als auch die 107 km lange Ambitionierten-Distanz die Radfahrer entlang bedeutender Sehenswürdigkeiten und durch die Weite des Schweriner Seenlandes  – nicht selten mit Blick auf Dom und Schloss.

Um die Synergien zwischen Stadt und Umland für das Event noch besser zu nutzen, haben sich Anfang August auf Initiative der Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH die beteiligten Partner der Region gemeinsam mit dem Veranstalter auf eine gemeinsame Kommunikation verständigt. Der Tourismusverein Schweriner Seenland e.V. und die IHK zu Schwerin, die für die strategische Entwicklung der Destination Schweriner Seenland verantwortlich ist, haben Ihre Unterstützung zugesagt, um das Radrennen für  die nächsten Jahre als wiederkehrende Veranstaltung zu etablieren.

„Das Jedermann-Radrennen ist eine tolle Chance sowohl für die Stärkung der Zusammenarbeit in der Region als auch für die touristische Entwicklung und Vermarktung des Schweriner Seenlandes. Deswegen wollen wir die Veranstaltung gemeinsam mit Michael Kruse weiter wachsen lassen“, so Henry Marek, Vorstandsmitglied des Tourismusvereins Schweriner Seenland e.V.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK