Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.09.2015, 11:12 Uhr  //  Stadtgeschehen

Rocken statt Pauken

Rocken statt Pauken
 maxpress (Bild) AWO (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Zum zweiten Mal rocken Künstler und Bands aus Schwerin und Umgebung am 14. November ab 19.30 Uhr den CAMPUS am Ziegelsee für den guten Zweck. Der Erlös des Benefizkonzertes geht an „Horizonte”, die Stiftung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Wirtschaft für Mecklenburg-Vorpommern.

Schon im vergangenen Jahr war die Stimmung ausgelassen, als Bands wie Fett über Vierzig oder Blues Horizon die Aula der SWS Schulen auf dem CAMPUS am Ziegelsee mit Livemusik rockten. Die Künstler sowie beteiligte Firmen und der Veranstalter verzichten komplett auf ihre Gagen, sodass 100 Prozent der Einnahmen an soziale Projekte der Stiftung Horizonte gehen. Diese setzt sich landesweit für Projekte und Initiativen ein, die sich hauptsächlich um das Wohl von Kindern und Jugendlichen kümmert. Die AWO und sozial engagierte Unternehmer wollen mit der Stiftung bürgerschaftliches Wirken für das Land Mecklenburg-Vorpommern fördern. Das Motto der Gründungsmitglieder lautet darum: „Tue Gutes und ziehe Nutzen daraus.” Wie auch bei der ersten Auflage von „Rock in der Schule” ist die Band Fett über Vierzig wieder dabei. Für Sänger Bernd Tünker, der auch Mitinitiator der Benefizveranstaltung ist, ist dieser Auftritt ein Highlight: „Das ist eine runde Sache, weil die Einnahmen an die Stiftung gehen und damit Kindern und Jugendlichen helfen.”

Auch NDR-Moderator René Steuder wird mit seiner Band Blues Horizon mit Schlagzeug, Kontrabass und Gitrarren dort für gute Laune sorgen, wo sonst Schüler ihr Mittagessen bekommen. Neben den beiden bekannten Bands werden auch einige „Special Guests” das Publikum mit rockiger Livemusik zum Tanzen bringen. Wer das genau ist, wird erst am Abend verraten.

Für das Benefizkonzert gibt es nur wenige Karten. Wer also einen schönen Abend mit guter Rockmusik erleben und damit nebenbei noch etwas Gutes tun möchte, sollte sich jetzt für 20 Euro pro Person ein Ticket sichern.

Der Kartenverkauf läuft über den AWO Landesverband M-V e.V., Wismarsche Straße 183-185, Telefon: (0385) 761 60 12, E-Mail: info@awo-mv.de

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK