Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.09.2015, 06:07 Uhr  //  Stadtgeschehen

Polizei sucht Zeugen - Raubüberfall in Schwerin-Lankow

Polizei sucht Zeugen - Raubüberfall in Schwerin-Lankow
 POL-REK (Bild) POL-SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Am Sonntagabend wurde ein 17-jähriger Schweriner im Stadtteil Lankow Opfer eines Raubüberfalls. Der Jugendliche verließ gegen 21.50 Uhr die Straßenbahn an der Haltestelle Eutiner Straße. Es fielen dem Geschädigten im Wartehaus zwei männliche Personen auf. Diese verfolgten den Geschädigten, der sich schnell auf dem Nachhauseweg machen wollte.

Sie holten ihn unweit der Haltestelle noch ein und forderten die Herausgabe des Portemonnaies. Die Täter drohten dem Geschädigten den Einsatz von Pfefferspray an und daraufhin händigte der Jugendliche sein Portemonnaie aus. Aus diesem entnahmen sie die Geldkarte und zwangen den Geschädigten, mit ihnen zur nächstgelegenen Sparkasse zu gehen. Dort musste er 500 Euro von seinem Konto abheben.

Anschließend ließen die Täter den Jugendlichen unter weiterer Gewaltandrohung laufen. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Sie wurden folgendermaßen beschrieben:

1. Person: männlich, ca. 17-22 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, schlanke schmächtige Figur, kurze glatte schwarze Haare, hochdeutsche Sprache, bekleidet mit grauer Kapuzenjacke und dunkler Jeanshose

2. Person: männlich, ca. 17-22 Jahre alt, ca. 190-200 cm groß, kurze glatte schwarze Haare, deutsch mit türkischem Akzent sprechend, bekleidet mit grauer Kapuzenjacke und schwarzer Jogginghose

Die Polizei bittet die Bevölkerung um  Mithilfe: Wer hat die Tat beobachtet oder kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Schwerin unter der Telefonnummer: 0385/51801560, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Polizei Mecklenburg-Vorpommern entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK