Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.09.2015, 15:39 Uhr  //  Stadtgeschehen

Vier Strafanzeigen bei zwei Demos in Schwerin

Vier Strafanzeigen bei zwei Demos in Schwerin
 rkr (Bild) rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin – Am vergangenen Samstag sind auf dem Grunthalplatz in Schwerin rund 450 Menschen dem Aufruf der Initiative „Deutschland wehrt sich“ gefolgt. Unter dem Motto „Gegen die ungezügelte Asylpolitik Deutschlands“ demonstrierten sie zwei Stunden lang in der Innenstadt. Vor der Staatskanzlei von Mecklenburg-Vorpommern gab es dazu eine Zwischenkundgebung.

Gegen zwei Teilnehmer dieses Demonstrationszuges wurden Strafanzeigen erstattet. Auslöser war ein Hitlergruß und ein tätlicher Angriff auf einen Gegendemonstranten, wie die Polizei mitteilte. Wegen einer Blockade kam es zu einem unwesentlichen Rückweg zum Bahnhof.

An einer Gegendemonstration nahmen etwa 300 Menschen teil. Diese war unter das Motto „Schwerin für alle“ gestellt. Auch hier kam es zu Straftaten. Die Tatverdächtigen einer Beleidigung und einer versuchte Körperverletzung gegen Polizeibeamte wurden ermittelt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK