Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.10.2015, 06:48 Uhr  //  Sport

FSV02 Damen präsentieren neue Spielkluft

FSV02 Damen präsentieren neue Spielkluft
 Nico Hintze/Frauen FSV02 Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die FSV02 Damen haben ein spielfreies Wochenende hinter sich. Aufgrund der begrenzten Anzahl von 7 Teams(aber es wird eine 3-er Runde gespielt) im Ligaspielbetrieb ergab sich diese Spielpause. Die Trainer sehen diese Zeit als wertvoll an: „So können die angeschlagene Spielerinnen regenerieren und das Team kann sich gut auf die nächsten Aufgaben fokussieren.“ Am kommenden Sonntag, den 18.10.2015 um 11 Uhr, empfängt man im heimischen Lambrechtsgrund die Gäste aus Greifswald. Nur eine Woche später kommt es in Rostock zum Aufeinandertreffen der bis dato beiden ungeschlagenen Teams vom Rostocker FC I und dem FSV02 Schwerin.

Um in Zukunft bei den Auswärtsspielen auch einen repräsentativen Eindruck zu hinterlassen, wurde mit einem Mannschaftsfoto eine neue Spielkluft präsentiert. Auf der diesjährigen Meisterehrung in Rostock übergab die AOK diesen neuen Satz Trikots und wurde von der Firma „Werbung & Design“ aus Crivitz von der Beflockung her vervollständigt.

Die Schwerinerinnen blicken mit dieser Präsentation erfreut auf ihre jüngsten Erfolge zurück. In der Saison 2013/2014 gewann man neben dem Polytan Landespokal M.-V. auch die Lotto FairPlay Wertung und die Torjägerkanone(Kessy Winkelsesser). Mit der abgelaufenen Saison 2014/2015 wurde der langersehnte Titel als Landesmeister der AOK-Verbandsliga errungen und zudem erneut die Gewinne der Lotto FairPlay Wertung und der Torjägerkanone(Lena Schultz) gewonnen.

Der Verein und die Trainer sind stolz auf diese erbrachten Leistungen: „Das Team zeigt einen beeindruckenden Siegeswillen. Nun gilt es die neuen Spielerinnen zu integrieren und gemeinsam eine spielfreudige und erfolgreiche Zukunft aufzubauen. Mit einer zielorientierten Zusammenarbeit mit dem Sportgymnasium Schwerin und der hervorragenden Jugendarbeit wird der Frauenfußball in Schwerin vorankommen.“

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK