Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
21.10.2015, 18:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

Riesenspaß bei Feuerwehren

Riesenspaß bei Feuerwehren
 Antenne MV (Bild) maxpress (Text) // snaktuell.de


Plate - Wenn in Wismar in weniger als 24 Stunden 350 Menschen und in Friedland
unglaubliche 750 Leute spontan zusammenkommen, um nacheinander in
einer menschlichen Dominokette umzufallen, dann stecken die Freiwilligen Feuerwehren
dahinter.

Aktuell verschenkt der Musiksender Antenne MV insgesamt 14.000 Euro unter den Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern, die mit dem Geld gezielt ihre Jugendarbeit unterstützen. Dafür stehen sich pro Woche immer zwei Feuerwehren aus dem Land in einem Blaulicht-Battle gegenüber und haben dabei eine Aufgabe zu bewältigen, für deren Umsetzung sie weniger als 48 Stunden Zeit haben.

Jetzt standen sich im sportlichen Radio-Wettstreit die Gemeindefeuerwehr Friedland und die Freiwillige Feuerwehr Friedenshof Wismar gegenüber. Ihre zu bewältigende Aufgabe lautete „Menschliches Domino“. Dabei haben die Teilnehmer dem Gesellschaftsspielklassiker echtes Leben eingehaucht, denn bei diesem Battle sollten keine Dominosteine aneinander gereiht werden und nacheinander umfallen, sondern die Mädels und Jungs von der Feuerwehr. So haben die Kontrahenten jeweils hunderte Menschen mobilisiert, Freunde und Bekannte kontaktiert und die gesamte Gemeinde mit dem Blaulicht-Battle infiziert. Die Antenne MV-Moderatoren Wetter Werner in Friedland und Basti „Bart“
Retzlaff in Wismar staunten nicht schlecht, als die Kameradinnen und Kameraden
ihre menschliche Dominokette starteten. Hoch aus der Luft von den Drehleitern
der Einsatzfahrzeuge aus, wurden alle, die mitgemacht haben, koordiniert und
so platziert, dass das Ganze auch noch toll aussah! Menschliche „112“- und
„Antenne MV“-Choreografien waren das Ergebnis!

Abseits der lustigen Aufgabe gab es unterdessen menschliche Szenen in Wismar: Hier wurden zur Bewältigung der Aufgabe syrische Flüchtlinge von den Kameradinnen und Kameraden eingeladen und in das Schauspiel und das Miteinander integriert. Der beste Beweis, dass bei den Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern Zusammenhalt, Toleranz und das starke Miteinander groß geschrieben werden. Eine wirklich gelungene Aktion.

Die Videos zu den spektakulären Blaulicht-Battles gibt es seit heute früh um 6 Uhr online auf der Senderhomepage von Antenne MV zu sehen. Hier kann auch abgestimmt werden, welche Umsetzung besser gelungen ist. Auf die Sieger warten 2.000 Euro. Verlierer gibt es ohnehin keine, denn auch die Zweitplatzierten erhalten 1.000 Euro für die Feuerwehrkasse. Auch alle Jugendfeuerwehren, die sich noch nicht registriert haben, können dies weiter tun.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK