Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.10.2015, 14:46 Uhr  //  Kultur

Standorte des Deutschen Meeresmuseums starten in Nebensaison

Standorte des Deutschen Meeresmuseums starten in Nebensaison
 Johannes-Maria Schlorke (Bild) DMM (Text) // www.snaktuell.de


Stralsund - Jedes Jahr in der Nebensaison ändern sich die Öffnungszeiten der Standorte des Deutschen Meeresmuseums. Das MEERESMUSEUM ist ab 1. November dienstags bis sonntags von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Montags sind die meereskundlichen Ausstellungen und tropischen Aquarien geschlossen.

Für das NAUTINEUM auf dem Dänholm in Stralsund geht am 31. Oktober die Saison 2015 zu Ende und die Winterpause beginnt. Bis dahin sind die Großexponate der Meeresforschung und Fischerei auf dem schönen Areal am Ufer des Strelasunds täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr zu sehen. Der Eintritt ins NAUTINEUM ist frei – auch Hunde sind angeleint willkommen.

Bereits seit Oktober endet die Besuchszeit im OZEANEUM um 18:00 Uhr. Ab 9:30 Uhr geht es in dem Museum auf der Hafeninsel Stralsund täglich auf Unterwasserreise durch die nördlichen Meere.

Auch im NATUREUM am begehbaren Leuchtturm Darßer Ort unweit von Prerow ändern sich ab November die Öffnungszeiten. Bis Ende April sind Gäste Mittwoch bis Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr in dem Naturkundemuseum im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft willkommen. Der Weg durch den schönen Darßwald ist autofrei, so dass die Tour sportlich zu Fuß oder per Rad gemeistert werden muss oder man die gemütliche Kutschfahrt wählt.

Weitere Infos zu Öffnungszeiten, Fütterungen und zur „Expedition Tiefsee“ findet man unter www.deutsches-meeresmuseum.de


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK