Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.10.2015, 18:13 Uhr  //  Stadtgeschehen

Aktionsbündnis will vor dem Dom ein Zeichen setzen

Aktionsbündnis will vor dem Dom ein Zeichen setzen
 rkr (Bild) LHS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Das Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin lädt die Schwerinerinnen und Schweriner ein, am 31. Oktober, dem Reformationstag, um 17.00 Uhr vor den Schweriner Dom zu kommen und ein deutliches Zeichen für ein freundliches und offenes Miteinander der Menschen und Religionen in unserer Stadt zu setzen.

Um 17.00 Uhr wird es eine schon länger geplante Bläserserenade mit Landesposaunenwart Martin Huss vor dem Schweriner Dom geben. Zum Abschluss des Konzertes gegen 17.30 Uhr halten die evangelischen Kirchengemeinden unserer Stadt Kerzen für die Schwerinerinnen und Schweriner bereit, um den Marktplatz in ein Lichtermeer zu verwandeln.

„Ich würde mich freuen, wenn viele Menschen am Reformationstag vor den Dom kommen und den Marktplatz mit Kerzenschein erleuchten. Schwerin hat ein freundliches Gesicht – das wollen wir allen zeigen, die in unserer Stadt Hass und Vorurteile gegen Flüchtlinge und Schutzsuchende schüren“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK