Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.10.2015, 11:20 Uhr  //  Stadtgeschehen

Insolvenzforderungen lassen Schweriner unruhig schlafen

Insolvenzforderungen lassen Schweriner unruhig schlafen
 rkr (Bild) nvzmv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Hamburger Insolvenzverwalter versucht angeblich offene Forderungen einzutreiben – offenbar teilweise zu Unrecht.

Nach der Insolvenz der Firma Elektro Blitz mit Sitz in Schwerin versendet der zuständige Insolvenzverwalter Zahlungsaufforderungen an frühere Kunden der Firma. Wer solche Schreiben erhält, sollte die Forderungen nicht ungeprüft bezahlen. Wie sich dem Schreiben des Insolvenzverwalters entnehmen lässt, wurde gegebenenfalls bereits getätigte Zahlungen nicht berücksichtigt.

Wer Zweifel hat, sollte der Forderung widersprechen und die Berechtigung der Forderung bestreiten. Betroffene können sich in der Beratungsstelle Schwerin der Verbraucherzentrale MV beraten lassen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK