Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.10.2015, 19:48 Uhr  //  Sport

SG Dynamo Schwerin kassiert erstmals in dieser Saison 2 Gegentore

SG Dynamo Schwerin kassiert erstmals in dieser Saison 2 Gegentore
 SG Dynamo Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die SG Dynamo Schwerin wirkte von Beginn an nicht wirklich auf dem Platz und ließ sich von den robusten Hagenowern in den Zweikämpfen den Schneid abkaufen. Und wurde doch mal ein Zweikampf gewonnen, dann folgte ein Fehlpass und Hagenow hatte wieder den Ball. Da die Hagenower zu Beginn aber auch zu ideenlos spielten, kam es zum Anfang zu keinen Torraumszenen. Hagenows Jens Banthin versuchte es in der 13. Minute mal aus der Distanz, aber sein Schuss verunglückte total. Zwei Minuten später köpfte Hagenows mit Abstand bester Spieler Denis Dedic, den Dynamo über 90 Minuten nicht in den Griff bekam, rechts vorbei. Die Riesenchance zur Führung hatte Hagenow in der 18. Minute. Denis Dedic tauchte frei vor Daniel Leistikow auf, aber dieser wehrte den Ball stark ab. Den anschließenden Eckball köpfte Denis Dedic über das Tor. Auf der anderen Seite kam Marco Gruen nach einem abgewehrten Freistoß zum Schuss, Patrick Tack machte sich ganz lang und lenkte den Ball zur Ecke. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld köpfte Denis Dedic in der 24. Minute hoch über das Tor. Marco Schwabe schoss in der 28. Minute genau in die Arme von Daniel Leistikow. Denis Dedic versuchte es in der 32. Minute mal aus der Distanz. Sein Schuss ging rechts vorbei. Marco Schwabe nahm in der 35. Minute den Ball direkt, schoss aber rechts vorbei. Ein Distanzschuss von Jens Banthin ging in der 40. Minute zur Eckfahne. Gegenüber ging eine verunglückte Flanke von Nico Leistikow in der 43. Minute knapp übers Tor. Die letzte Möglichkeit der ersten Halbzeit hatte der Hagenower SV. Nach einem abgewehrten Freistoß kam Martin Wojatzky in der ersten Minute der Nachspielzeit von der Strafraumgrenze zum Abschluss, aber sein Schuss ging hoch drüber. So ging es mit 0:0 in die Kabinen. 0:0 war auch der Endstand in den beiden Spielen der vergangenen Saison.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften erstmal wieder, ehe der große Auftritt von Denis Dedic kam. In der 63. Minute ließ er erst Daniel Klein und Tino Höfer stehen und schoss den Ball dann mit vollem Selbstvertrauen aus über 30 Metern rechts oben zum 1:0 in den Winkel. Wäre der Ball nicht ins Tor gegangen, wäre er wohl böse beschimpft worden, da Hagenow in einer 5:2 Überzahlsituation war. Nur eine Minute später ging ein Distanzschuss von Martin Wojatzky links vorbei. Hagenow machte jetzt weniger fürs Spiel und wollten das Ergebnis ein wenig verwalten. Der eingewechselte Eritreer Jabir Salih passte in der 66. Minute auf Marco Gruen und dessen Schuss ging links vorbei. Da war mehr drin. Die Entscheidung des Spiels fiel in der 76. Minute. Jens Banthin wurde bei einer Flanke auf den zweiten Pfosten vollständig allein gelassen und hatte so keine Probleme den Ball gegen die Laufrichtung von Daniel Leistikow zum 2:0 ins lange Eck zu köpfen. David Gelabert Gomez hatte in der 88. Minute die Chance zum Ehrentor, schoss aber rechts vorbei. So gewann Hagenow auf Grund des starken Denis Dedic verdient mit 2:0.

Zuschauer: 99

Schiedsrichter: Thomas Bergmann
1. Assistent: Matthias Lüthcke
2. Assistent: Steffen Schmidt

Gelbe Karte SG Dynamo Schwerin: 50. Nico Leistikow (Foulspiel)
Gelb/Rote Karte SG Dynamo Schwerin: 83. Nico Leistikow (Foulspiel)
Gelbe Karte Hagenower SV: 90. Marcus Tallig (Foulspiel)

SG Dynamo Schwerin: Daniel Leistikow – Tino Höfer (verl., 64. Jabir Salih), Daniel Klein, Marcel Dahl, Michael Langer – Maik Kochan, Marco Gruen, David Gelabert Gomez, Nico Leistikow – Johann Brun – Daniel Pfeiffer

Des Weiteren im Kader: Christopher Liebs

Hagenower SV: Patrick Tack – Marcel Konrad (65. Marcus Tallig), Andreas Wascher, Jan Geese, Denis Dedic, Martin Wojatzky, Danilo Grewe, Sebastian Pippirs, Jens Banthin, Marco Schwabe, Christian Friedrich

Des Weiteren im Kader: Ronny Unger

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK