Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
06.11.2015, 07:16 Uhr  //  Stadtgeschehen

Oberbürgermeisterin begrüßt neues Herzzentrum in den Helios-Kliniken

Oberbürgermeisterin begrüßt neues Herzzentrum in den Helios-Kliniken
 cm (Bild) LHS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow hat die zwischen der Universitätsmedizin Rostock und den HELIOS Kliniken Schwerin geschlossene Vereinbarung begrüßt, am Standort Schwerin ab 1. Januar 2016 ein gemeinsames Herzzentrum zu betreiben.

„Das ist ein wichtiges Signal für die Gesundheitsversorgung in Mecklenburg-Vorpommern und insbesondere in Westmecklenburg. Bisher mussten Herz-Patienten für eine Operation nach Lübeck transportiert werden. Künftig sind Herzoperationen auch in Schwerin möglich. Das garantiert eine schnelle und wohnortnahe Versorgung der Herzkranken und verbessert ihre  Behandlungsmöglichkeiten“, so Oberbürgermeisterin Gramkow.

Die Zusammenarbeit beginnt am 1. Januar 2016.  Ziel der Kooperation im Bereich der Herzmedizin ist es , keine Patienten mehr zur Herzoperation an Kliniken außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern schicken zu müssen, Arbeitsplätzen in Rostock und Schwerin zu sichern und Schlüsselwissen im Bereich Herzmedizin an den Standort zu binden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK