Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.11.2015, 20:43 Uhr  //  Sport

FCM Schwerin baut Spitzenposition aus

FCM Schwerin baut Spitzenposition aus
 Carsten Darsow (Bild) Günter Wöhl/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Durch einen, in dieser Höhe nicht erwarteten, Erfolg baute der FCM seine führende Position in der Verbandsliga MV aus. Nach dem 1:1 Unentschieden des unmittelbaren Verfolgers Greifswalder FC gegen den FC Pommern Stralsund, beträgt der Vorsprung der Landeshauptstädter nunmehr 4 Punkte.

Vor gut 350 Zuschauern begann am Freitagabend im heimischen Lankower Sportpark alles wie erhofft. Schon nach 9 Minuten die erste verheißungsvolle Aktion für den FCM und es stand 1:0. Nach Flanke von Christopher Schmandt konnte Thomas Friauf den Ball im Boizenburger Strafraum unbedrängt annehmen und überlegt zum Führungstor vollenden. Die Gäste waren durchaus offensiv orientiert, ohne sich jedoch richtig gute Torchancen zu erarbeiten. Diese hatte aber der FCM. In der 24. Minute strich ein Kopfball von Christopher Schmandt nach Flanke von Thomas Friauf nur knapp am Gästetor vorbei und nur 9 Minuten später gab es Elfmeter für den FCM. Tim Schmal wurde im Gästestrafraum gefoult; den von Sebastian Drews getretenen Strafstoß konnte Jens von Severen im Boizenburger Tor jedoch glänzend parieren. Zwei weitere Möglichkeiten zum 2:0 hatten die Hausherren in der ersten Spielhälfte noch, die beste davon durch Christopher Schmandt, der mit einem 22 Meter Freistoß nur den Pfosten traf. Dann war Halbzeit. Es sollte, wie so oft in den vergangenen Spielen, eine noch stärkere 2. Spielhälfte aus FCM - Sicht folgen.

Vorerst aber hatten die Gäste unmittelbar nach Wiederanpfiff die Chance zum Ausgleich, scheiterten aber am gut reagierenden Eric Rohde im Schweriner Tor. In der 48. Spielminute war es dann Tino Witkowski, der sich gegen mehrere Gästespieler durchsetzen konnte und das 2:0 für den FCM erzielte. Auch hiernach setzten die Gäste ihre Offensivbemühungen fort und hatten bei einer guten Kopfballchance in der 57. Minute durchaus die Chance zum Anschlusstreffer. Nur wenig später gab es nach wiederholtem Foulspiel von Boizenburgs Nr. 13, Malte Harder gelb - rot und das sollte die Vorentscheidung im Spiel sein. Der FCM wurde in Überzahl immer stärker. Das sollte sich auch in Toren ausdrücken. Zunächst war es David Laudan, der nach grobem Schnitzer des Boizenburger Schlussmannes in der 70. Spielminute das 3:0 erzielte. Enrico Karg, 8 Minuten vor Spielschluss, und Niels Laumann, in der Nachspielzeit, sorgten dann mit ihren Toren für den 5:0 Endstand.

Bereits kommendes Wochenende geht es weiter, dann aber im Landespokal. Gegner im Auswärtsspiel ist der FC Förderkader Rostock. Bei einem Sieg des FCM wäre man im Halbfinale. Mögliche Gegner könnten dann der FC Schönberg oder auch Hansa Rostock sein.  Allein das sollte Ansporn genug sein, die Pokalaufgabe mit höchster Konzentration anzugehen.

FCM: Rohde, Schmal, Drews, Laumann, Laudan, Kaminski (80.Wandt), Bohmann, Friauf (46. Karg), Witkowski, Schmandt (86. Güzel), Michalski

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK