Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.11.2015, 14:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

Eröffnung des Schweriner Weihnachtsmarktes 2015

Eröffnung des Schweriner Weihnachtsmarktes 2015
 Schweriner Weihnachtsmarkt GmbH (Bild) + che/akr (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Mit einer märchenhaften Parade am Nachmittag vom Pfaffenteich hin zur großen Bühne vor dem Rathaus, beginnt am 23. November offiziell wieder die Zeit des Weihnachtsmarktes in Schwerin.

Mit Ausnahme der Feiertage am 24. und 25. Dezember hat der beliebte Markt bis einschließlich 30. Dezember wieder täglich geöffnet. Öffnungszeiten, Programmhinweise sowohl für die Bühne, als auch für die Eisbahn am Pfaffenteich, finden sich auf der neugestalteten Website des Schweriner Weihnachtsmarktes, die um Informationen in Englisch, Dänisch, Schwedisch und Norwegisch erweitert wurde, damit sich auch unsere ausländischen Besucher zurecht finden.

Das Angebot des Schweriner Weihnachtsmarktes wurde in den letzten Jahren stetig vergrößert, um allen Altersgruppen in der Bevölkerung gerecht zu werden. So gibt es wieder die überdachte Eislaufbahn, interaktive Märchenbuden, eine zentrale Bühne, auf der allerlei kulturelle Events stattfinden, ein betreutes Kinderzelt sowie einen Teil des Marktes, der dem traditionellem Kunsthandwerk vorbehalten ist.

Dort begrüßen wir, wie schon im letzten Jahr den polnischen Holzbildhauer Zenon Peplinski, der auf dem Schlachtermarkt dem staunenden Publikum zeigt, was er mit Holz, Hammer und Eisen alles zaubern kann.

Nebenan wird auch wieder das Kinderzelt stehen, das am 23. November, ab 14.30 Uhr für die Jüngsten geöffnet haben wird. Unter fachkundiger Betreuung können die Kleinen hier spannendes Puppentheater erleben, Kinderfilme gucken oder Plätzchen backen lernen. Es gibt ein spezielles Angebot für KiTas und Schulgruppen; erleben bzw. buchen kann man dies unter der Telefonnummer: 0385-77 88 68 95.

Fast schon zum Wahrzeichen ist im Laufe der Jahre auch das Riesenrad am Südufer des Pfaffenteichs geworden. Neu im Ensemble des Weihnachtsmarkts ist die Lichtskulptur „Kristall“ auf dem Marienplatz. Mit 5,5 x 5 x 8 Metern wird sie allein durch ihre schiere Größe für Aufsehen sorgen.

Es wird auch wieder zwei „Lange verkaufsoffene Samstage“ geben - am 5. Dezember sowie am 19. Dezember 2015 ist der Markt - und viele der umliegenden Geschäfte - bis 23 Uhr geöffnet. Parkplätze sind in ausreichender Zahl rund um das Marktgeschehen vorhanden, der in der Altstadt ist speziell für Busse reserviert.

Mit insgesamt 108 Ständen, Buden und Fahrbetrieben ist es dieses Mal der bislang größte Weihnachtsmarkt in Schwerin (Vorjahr: 100). Der Aufbau der Stände, Buden und der Bühne beginnt heute, am 11. November.

Der große Weihnachtsbaum wird erst kurz vor der Eröffnung auf dem Marktplatz vor dem Rathaus aufgestellt werden. Marktchef Arno Teegen wird, wie gewohnt, höchstpersönlich dafür sorgen, dass auch in diesem Jahr eine mindestens 20-Meter hohe Tanne den strahlend leuchtenden Mittelpunkt des Schweriner Weihnachtsmarktes bildet.

Zusätzlich zum Schweriner Weihnachtsmarkt gibt es an zwei Adventswochenenden zwei kleinere, weihnachtliche Kunsthandwerker- Märkte in Schwerin: "Advent im Hof" im Schleswig-Holstein-Haus sowie „Wintersonnenwerke“ im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK