Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.04.2013, 08:18 Uhr  //  Sport

Fusion im Schweriner Fußball – Die letzte Chance?

Fusion im Schweriner Fußball – Die letzte Chance?
 Jens Upahl (Bild) rk (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Der Schweriner Fußball nutzt seine wohl letzte Chance, wieder auf die Beine zu kommen. In einer gemeinsamen Erklärung haben der der FC Eintracht und der FC Mecklenburg angekündigt, dass in einem ersten Schritt eine Verschmelzung des FC Mecklenburg mit dem FC Eintracht zur kommenden Saison die Bündelung aller Kräfte im Schweriner Fußball umgesetzt wird.
Die Organisationsstrukturen des FC Eintracht Schwerin werden übernommen. Auch im Sportpark Lankow werden die erforderlichen Investitionen stufenweise realisiert.
Gespielt wird ab dem 01. Juli 2013 unter dem Namen FC Mecklenburg Schwerin. Die Mitgliederversammlung beider Vereine muss dem Verschmelzungsvertrag allerdings noch vorgelegt werden. Hier sind aber keine Probleme zu erwarten. Andreas Ruhl (ehemaliger Oberliga-Fußballer) wird die Geschicke des Vereins leiten. Ex-MSV-Trainer Uwe Brauer wird sportlicher Leiter.

Die Eintracht steckt zur Zeit im Abstiegskampf der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern und konnte sich zuletzt einen Punkt beim Aufstiegsfavoriten FC Schönberg 95 erkämpfen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK