Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.11.2015, 08:13 Uhr  //  Sport

FC Hansa: Schicksalsspiel für Karsten Baumann

FC Hansa: Schicksalsspiel für Karsten Baumann
 objectivo/Marcel Krause (Bild) ar (Text) // www.snaktuell.de


Rostock – Ein Sieg gegen den Tabellenvierten FSV Mainz 05 II – und die Welt des FC Hansa Rostock wäre fast wieder in Ordnung. Nach 13 Spielen ohne Sieg findet sich das Team von Cheftrainer Karsten Baumann auf einem Abstiegsplatz wieder, doch mit einem Dreier am Sonnabend im Ostseestadion könnte man den Abstiegsrang wieder verlassen und in ruhigeres Fahrwasser gleiten.

Mit einer erneuten Niederlage aber blieben die Rostocker im Abstiegssumpf stecken – und mit der wohl einmaligen Serie von 14 sieglosen Spielen steht dann das fast einjährige Engagement von Trainer Karsten Baumann vor dem Ende. Im NDR-Interview sagte Baumann: „Da bin ich absolut fokussiert auf das Spiel, auf Mainz und auf unsere Mannschaft und werde alles dafür tun, dass wir die drei Punkte hier behalten. Und was danach passiert, werden wir sehen.“ Ein Schicksalsspiel also für den Trainer, der vor knapp einem Jahr sein Amt antrat und den FC Hansa vor dem Abstieg rettete – und nun nach einer unfassbaren Minus-Serie vor dem Aus steht.

Ob nun gerade der Tabellenvierte der passende Gegner ist, sei dahingestellt. Die Gäste zählen zu den Überraschungsteams der 3. Liga. Allerdings: In den bisherigen drei Pflichtspielen (zwei in der 3. Liga, eine Partie im DFB-Pokal) mit dem FC Hansa blieben die Mainzer ohne Punktgewinn. Da glimmt also noch ein Fünkchen Hoffnung.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK