Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.12.2015, 08:55 Uhr  //  Sport

Spitzenspiel in der Verbandsliga endet unentschieden

Spitzenspiel in der Verbandsliga endet unentschieden
 Carsten Darsow (Bild) Günter Wöhl/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Es war am Ende ein gerechtes Unentschieden der beiden führenden Mannschaften in der Verbandsliga Mecklenburg - Vorpommerns. Wem das Remis  letztendlich mehr nützt, wird sich im Verlauf der weiteren Saisonspiele zeigen. Der FCM bleibt weiter mit 4 Punkten Vorsprung vorn. Das sollte auch Zuversicht geben für die beiden letzten Spiele der 1. Serie in der Verbandsliga. Da geht es immerhin gegen den Lokalrivalen MSV Pampow und auswärts gegen den Güstrower SC.

Das Spiel, vor 430 Zuschauern, begann für den FCM verheißungsvoll. In den ersten 7 Spielminuten blieben 4 Eckbälle aber ungenutzt. Auch die Riesenchance durch Felix Michalski,wenig später, wurde nicht verwertet. Es gab weitere gute Möglichkeiten in Halbzeit 1. Aber weder Tino Witkowski, Felix Michalski und auch Christopher Schmandt konnten diese nutzen. Die erste Chance der in der 1. Halbzeit harmlos wirkenden Gäste dann nach 40 Minuten, als Greifswalds Christian Gutjahr mit seinem Kopfball nur knapp das Schweriner Gehäuse verfehlte. Es blieb zur Halbzeit beim, für die Gäste schmeichelhaften, 0:0.

Die 2. Spielhälfte zunächst wieder mit Vorteilen für den FCM und weiteren guten Tormöglichkeiten durch Tino Witkowski und Felix Michalski. Dann aber die Riesenchance zur Gästeführung durch Greifswalds Torjäger Sebastian Olszar. Nur dem glänzend haltendem Eric Rhode war es zu verdanken, dass es nicht zum 0:1 Rückstand kam. Dann aber Mitte der 2. Halbzeit doch die FCM - Führung. Felix Michalski behauptete im Greifswalder Strafraum den Ball und konnte, den ansonsten gut haltenden, Christian Person überwinden. Das sollte dem FCM eigentlich Sicherheit geben, zumal nun spielerische und auch konditionelle Vorteile des FCM durchaus zu erwarten waren. Es sollte aber anders kommen. Der Greifswalder FC zeigte nun, dass man nicht zu Unrecht mit an der Tabellenspitze steht und war in den letzten 20 Minuten überlegen. Folgerichtig dann nach 79 Minuten der Ausgleich durch ein Kopfballtor durch Nick Lösel. Es gab sogar noch weitere Möglichkeiten zum Gästesieg. Dieser wäre aber, über die gesamten 90 Minuten betrachtet, unverdient gewesen. Es blieb am Ende beim leistungsgerechten Remis, mit dem beide Mannschaften am Ende nicht unzufrieden sein dürften.

FCM: Rohde, Schmal, Drews, Laumann, Laudan, Kaminski, Bohmann, Pataman, Witkowski, Schmandt (66. Karg), Michalski

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK