Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
12.12.2015, 16:54 Uhr  //  Sport

FCM Schwerin ist Herbstmeister in der Fußball – Verbandsliga MV

FCM Schwerin ist Herbstmeister in der Fußball – Verbandsliga MV
 Carsten Darsow (Bild) Günter Wöhl (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Nach 2 sieglosen Spielen gegen den Greifswalder SC und den MSV Pampow war zum Abschluss der 1. Halbserie Wiedergutmachung angesagt. Diese gelang eindrucksvoll. Besonders in der ersten Halbzeit demonstrierte der FCM alte Stärken und führte nach 45 Minuten verdient mit 3:0. Die Elf von Trainer Martin Pieckenhagen war von Spielbeginn an gewillt, dieses Spiel  zu gewinnen, agierte zweikampfstark und war auch spielerisch überzeugend. Schon nach 5 Minuten stand es 1:0 für den FCM. Thomas Friauf konnte Güstrows Torhüter F. Kirsch mit platziertem Schuss von der Strafraumgrenze überwinden. In der 29 Spielminute das 2:0 für die Gäste durch Tino Witkowski, der den Ball im Güstrower Strafraum geschickt behauptete und überlegt vollenden konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es aus Sicht der Platzherren kaum Tormöglichkeiten, die erste nennenswerte nach 36 Minuten, als Güstrows S. Mihajlovic das Schweriner Gehäuse nur knapp verfehlte. Der FCM aber kontrollierte das Spiel in Halbzeit eins und wurde dafür fast mit dem Pausenpfiff  belohnt. David Laudan nutzte ein Durcheinander im Güstrower Strafraum und erzielte den Halbzeitstand zum 3:0.

Das Spiel vor etwa 250 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz des Güstrower Jahnstadions sollte damit auch entschieden sein. Doch in den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit gelang dem FCM nur wenig und der Güstrower SC hatte durchaus Möglichkeiten, das Ergebnis freundlicher zu gestalten.  Gleich zweimal konnte Eric Rohde im Schweriner Tor großartig parieren und in der 62. Spielminute das 1:3 verhindern. In den letzten 15 Spielminuten wurde der FCM wieder spielbestimmend, agierte druckvoller und erzielte 5 Minuten vor Spielende das 4:0. Den vielleicht schönsten Spielzug der Gäste konnte Enrico Karg nach glänzender Vorarbeit von Jean – Pier Bohmann erfolgreich abschließen.

Der FCM bleibt damit Verbandsliga – Spitzenreiter, knapp vor dem Greifswalder SC. Spannung für die 2. Halbserie ist damit angesagt, denn nur der Erstplatzierte ist aufstiegsberechtigt. Schon kommenden Mittwoch kommt es zur Auslosung im Landespokal. Mit dabei ist auch der FC Mecklenburg, auf den als Gegner im Halbfinale der FC Hansa Rostock, der FC Schönberg oder Lokalrivale MSV Pampow warten.

FCM: Rohde, Schmal, Drews, Geers, Wandt, Laudan, Bohmann, Karg (90. Bergmann), Witkowski, Pataman (86. Walter), Friauf (57. Michalski)

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK