Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.12.2015, 19:00 Uhr  //  Blaulicht

Rentnerin nach Verkehrsunfall im Krankenhaus verstorben

Rentnerin nach Verkehrsunfall im Krankenhaus verstorben
 rkr (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Rostock (ots) - Eine 78-jährige Rostockerin, die am 08.12.2015 in Warnemünde bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wurde, ist jetzt im Krankenhaus verstorben.

Der Verkehrsunfall hatte sich am vergangenen Dienstag gegen 17:00 Uhr in der Richard-Wagner-Straße 38/39,  in Höhe der dortigen Bushaltestelle ereignet. Die schwer gehgeschädigte Rentnerin war nach dem Betreten der Fahrbahn von einem VW Polo erfasst worden, der in Richtung Stadtautobahn unterwegs war. Die Frau erlitt schwerste Kopfverletzungen, an denen sie drei Tage später im Krankenhaus verstarb.

Der konkrete Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Ein Sachverständiger der Dekra untersuchte die Unfallstelle. Das Gutachten steht noch aus.  Zusätzlich bittet die Polizei um Mithilfe.

Obwohl gegen 17:00 Uhr die Richard-Wagner-Straße von Anwohnern und Gästen des Ostseebades stark frequentiert wird, konnte an der Unfallstelle kein einziger Zeuge ermittelt werden.

Gesucht werden jetzt mögliche Unfallzeugen, die sich am letzten Dienstag in der Nähe der Unfallstelle, ggf. an der Bushaltestelle aufgehalten und den Verkehrsunfall an sich oder auch das Verhalten der beiden Unfallbeteiligten beobachtet haben.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616 oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK