Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.01.2016, 12:43 Uhr  //  Kultur

1. Jugendkonzert "Liebe mal anders"

1. Jugendkonzert
 Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Auf Spurensuche nach Liebesgeschichten in der Musik begibt sich die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin mit der Dirigentin Christiane Silber und Theaterpädagogin Tina Koball beim 1. Jugendkonzert am 28. Januar im Großen Haus. Musik ist immer an tiefe Emotionalität gekoppelt und Liebe ist seit jeher ein starkes Leitmotiv für Kompositionen aller Zeiten. Romantische Operettentitel wie Lehárs "Meine Lippen, sie küssen so heiß" oder die todtraurige Szene "Romeo am Grab von Julia" aus dem bekannten Ballett von Prokofjew stehen u.a. auf dem Programm und zeigen beispielhaft das breite musikalische Spektrum dieses intensiven Gefühls.

Leidenschaft, Sehnsucht aber auch Ausweglosigkeit und Trauer sind in diesem Jugendkonzert genauso gegenwärtig wie das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch und unendlicher Leichtigkeit.

Was ist eigentlich Liebe? Rein wissenschaftlich betrachtet ein Mix aus Serotoninmangel, Oxytocinproduktion und erhöhten Adrenalinwerten. Streng genommen also eine Krankheit, deren Ausmaß sogar messbar ist.

Unermesslich ist hingegen die Bandbreite an Gefühlen, die auftauchen, wenn sich ebenjene "Krankheit" plötzlich und ganz unverhofft einstellt.

Schweißausbrüche, zittrige Beine, feuchte Hände, totales Blackout im Kopf, verbales Ausdrucksvermögen sind gleich null. Nur noch ein Gedanke, die ganze Zeit. Tausendfacher Blick aufs Telefon. Hat er mich jetzt gerade angelächelt? He, wer ist denn der Typ da an ihrer Seite? Gerade noch himmelhochjauchzend genügt nur ein klitzekleines Wort an der falschen Stelle, den Himmel voller Geigen in eine trostlose Wüste zu verwandeln. Da stellt sich doch berechtigt die Frage: Was ist eigentlich Liebe?

Kartentelefon: 0385 / 5300 - 123; kasse@theater-schwerin.de

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK