Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.01.2016, 20:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mit Gesundheits- und Entspannungskursen voll im Trend

Mit Gesundheits- und Entspannungskursen voll im Trend
 VHS (Bild) Landeshauptstadt SN (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Im zehnwöchige Kurs Wirbelsäulengymnastik (16F/7405) ab 15. Februar, 19.15 Uhr wird unter Leitung von Fachübungsleiterin Christine Liebster ein vielfältiges Übungsprogramm zur Haltungsverbesserung geboten. Neben der Kräftigung der Rumpf- und Bauchmuskulatur beinhalten die Stunden auch Dehnübungen. Bei akuten Rückenschmerzen, ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll. Mitzubringen sind: Handtuch, Sportkleidung, warme Socken

Ab dem 17. Februar, 16.30 Uhr startet der Kurs Autogenes Training (16F/7000) unter Leitung von Karin Köpke-Schlegel, Dipl. Psychologin und psycholog. Psychotherapeutin.

Autogenes Training dient der körperlich-seelischen Entspannung. Ziel ist es, durch einfache Übungen selbstständig einen Entspannungszustand zu erreichen, um so kurzfristig die körperlich-emotionale Erregung in Stress-Situationen abzubauen und langfristig die Stresstoleranz zu erhöhen. Autogenes Training ist gut geeignet für Personen, die ihre Entspannungsfähigkeit verbessern und damit leichte psychosomatische Störungen abbauen und ihr allgemeines Wohlbefinden steigern möchten. Mitzubringen sind: bequeme Kleidung und warme Socken

Im Kurs Entspannt leben – Alltagstaugliche Entspannungsverfahren für den Einstieg (16F/7004) unter Leitung von Ralf Domagalski, Dipl. Sozialpädagoge, Heilpraktiker (Psych.), ab Mi., 17. Februar,18 Uhr, werden die wirksamsten Techniken und Übungen aus den erfolgreichsten anerkannten Stressbewältigungskursen wie z.B. autogenes Training, progressive Muskelentspannung, MBSR Achtsamkeitstraining und Phantasiereisen erlernt. Die Übungen sind alltagstauglich, leicht zu erlernen und können ohne Vorkenntnisse einfach umgesetzt werden.

Bei Stress und Burnout Syndromen, Erschöpfungszuständen, negativen Gedankengrübeln, chronischen Schmerzen und für alle die neue Wege zur Entspannung finden wollen, oder einen Überblick über die wirksamsten empirisch belegten Entspannungsverfahren bekommen möchten. Hier werden die Grundprinzipien der Balance zwischen Stress und Entspannung erlernt, um zu mehr Gelassenheit, Wohlbefinden und Kraft zu finden. Gut für alle, die auf der Suche nach einem alltagstauglichen Weg sind, um wieder mehr im Augenblick anzukommen und die eigene Kraft und Zufriedenheit zu spüren. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und eine Decke.

Heißbegehrt sind Kochkurse
Zum Thema „Auch dem Suppenkasper wird es schmecken“ werden am 17. Februar, ab 18.30 Uhr unter Leitung von Ulrike Kierstein, Bachelor of Science und Hauswirtschafterin im  Schweriner Küchenstudio, Goethestraße 79 eine ganze Reihe verschiedenster Suppen zubereitet und probiert: Ob deftige Eintöpfe beim Familienessen, leckere Suppen für Freunde, schnelle Eintöpfe für den spontan angekündigten Besuch, kleine Suppen zur Vorspeise oder einfach eine schöne heiße Schüssel Suppe für den gemütlichen Abend auf der Couch - Suppen und Eintöpfe passen immer! Bitte mitbringen: Kleidung, die Lebensmittelspritzer verträgt und Behälter, damit die selbst produzierten Speisen mitgenommen werden können.

Der achtwöchige Kurs Medizinisches Qi Gong (16F/7025) unterLeitung von Dr. med. Ellen Eyermann, ab Donnerstag, 18. Februar, 17.00 Uhr beinhaltet Übungen aus Duft Qi Gong, Fünf Elemente Qi Gong und Meditation (Stilles Qi Gong). Seit über 5000 Jahren praktizieren chinesische Menschen Qi Gong Übungen. Durch diese pflegen sie ständig ihre Lebensenergie und unterstützen die Selbstheilung. Darüber hinaus erhalten sie auch eine feinere Wahrnehmung für sich und alles, was sie umgibt. Durch die Erkenntnisse aus Qi Gong wurden die Energieleitbahnen (Meridiane) und Akupunkturpunkte entdeckt. Die Qi Gong Übungen sind eine große Hilfe, um: gezielt Befindlichkeitsstörungen und chronische Prozesse zu regulieren, eine stabile Lebensenergiebasis zu schaffen, die Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen u. v. m.
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, dicke Socken.

Positives Denken (16F/1601) verbessert die Lebensqualität, bringt Erfolg im Beruf und steigert die Chance gesund zu bleiben. Dieser Kurs startet am 17. Februar, 19 Uhr. Der positiv Denkende ist bereit, Tatsachen zu akzeptieren, doch er glaubt stets daran, dass es positive Änderungen gibt, auch wenn die Ausgangslage noch so entmutigend erscheint. An sechs Abenden werden einfache Techniken vermittelt, wie Positives Denken erlernt und umgesetzt werden kann.

Künstlerische Betätigung und Nähkurse im Angebot
Zeichnen bleibt die Grundlage für die meisten künstlerischen Disziplinen. Zum Programm in den Malkursen gehören u.a. die Grundbegriffe des Zeichnens. Als Ansatz dient fast immer das Konkrete. Hierauf aufbauend kann dann mit Farbe gearbeitet werden. Die Anregungen sollen Anfängern wie Fortgeschrittenen in nachfolgenden Kursen zu neuen Einsichten und Ergebnissen verhelfen. Der zehnwöchige Kurs Aquarell und Grafik, geleitet von Malerin und Grafikerin Annegret Goebler, beginnt am Dienstag, dem 16. Februar um 16.00 Uhr.

Ein weiterer zehnwöchiger Kurs, Zeichnen, Malen, Sehen lernen, geleitet von Diplommalerin Julija Becker beginnt nach den Winterferien am Mittwoch, dem 17. Februar um 18.00 Uhr und ist damit auch für Berufstätige möglich. Hier sind nur noch wenige Plätze frei.

Zwei Vormittagskurse stehen zur Auswahl. Am Donnerstag, dem 25. Februar startet um 9.30 Uhr der Malkurs Sehen – Zeichnen – Malen,bei Diplommaler Peter Klitta und am Dienstag dem 8. März beginnt um 10.00 Uhr der Kurs bei Malerin/Bildhauerin Regina Zacharski - vielleicht das Frauentagsgeschenk!

Wenige Plätze sind noch im Vormittagskurs Nähen ist trendy (16F/3035 ), ab Dienstag, 16. Februar, 10 Uhr, unter Leitung von Damenschneiderin Rosemarie Tesch.

Im Kurs für Einsteiger werden in sechs Unterrichtseinheiten step by step die wichtigsten Näh-Techniken von Hand und mit der Maschine trainiert. Ziel des Kurses ist es, handwerkliche Grundkenntnisse zu vermitteln.

Bitte mitbringen: so vorhanden, eigene Maschine, Schere und Zentimetermaß

Das Jahresprogramm der VHS liegt u. a.  in folgenden Einrichtungen aus:

  • KulturInformationsZentrum, Puschkinstraße13
  • Stadthaus, Am Packhof 2-6
  • Schwerininformation, Am Markt
  • Bibliotheken

Schriftliche Anmeldungen zu den Kursen bitte an:
Volkshochschule „Ehm Welk“, Puschkinstr. 13, 19055 Schwerin oder per E-Mail info-vhs@schwerin.de. Nähere Informationen erhalten Sie im KulturInformationsZentrum, Tel. 0385 59127-19/-20 oder unter www.vhs-schwerin.de


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK