Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
05.02.2016, 10:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

Mobile Sicherheitsbegehungen: Komfort für Genossenschaftsmitglieder

Mobile Sicherheitsbegehungen: Komfort für Genossenschaftsmitglieder
 Timo Jürs/NEUE LÜBECKER (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Lübecker Genossenschaft stattet alle Hauswarte und technische Gebietsbetreuer mit Tablet-PC’s aus, um so die Arbeitsabläufe zu optimieren und die Mitgliederzufriedenheit weiter zu steigern.

Zwei Mal im Jahr lässt die NEUE LÜBECKER alle ihre Grundstücke, Gebäude und Treppenhäuser begehen. Spielplätze sogar mindestens monatlich. Dabei identifizieren die Mitarbeiter mögliche Schwachstellen. Grund dafür ist die Verkehrssicherungspflicht, der jeder Grundstückseigentümer nachgehen muss, um Schäden von anderen Personen fern zu halten.

„Bei mehr als 15.000 Wohnungen sind wir damit natürlich viel beschäftigt. Unsere Mitarbeiter prüfen unter anderem die Funktionen vieler technischer Bauteile und begehen alle Gebäude vom Dachboden bis zum Keller, bis hin zu den Außenanlagen und Spielplätzen. Bevor wir mit der mobilen Lösung starteten, gab es unterschiedliche Prüfprotokolle, nach der die Kollegen alle Bauteile mit einer Sicht- oder Funktionsprüfung in Augenschein nahmen und dies handschriftlich vermerkten. Die Verwendung von Papierprotokollen für die Prüfungen bedeutete dabei immer eine aufwendige Archivierung der erstellten Dokumente. Zusätzlich mussten die Abarbeitungsstände der Begehungen regelmäßig erfragt werden“, berichtet Sören Knoblauch, Prokurist der NL.

Ab sofort verfügen alle Hauswarte und Techniker über einen Tablet-PC. Hier vermerken sie die Prüfungen per Klick. Sollte etwas zu beanstanden sein, senden die Mitarbeiter den Mangel direkt an den Handwerker, der sie behebt. Natürlich enthält die mobile Lösung auch eine Erinnerungsfunktion, damit alle Punkte zuverlässig kontrolliert werden. Die automatische Ablage und Dokumentation der Begehungsprotokolle im ERP-System sowie die Abarbeitungsstände von Mängeln und Begehungen erfolgt ebenfalls.

„Die Digitalisierung unsere Prozesse, insbesondere auch der mobile Datenaustausch mit dem ERP-System ist ein wichtiges Thema, das wir in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Die eingesparte Zeit verwenden wir dann, um den Kontakt vor Ort zu intensivieren und den Mitgliederservice sowie den Wohnkomfort noch weiter zu erhöhen“, so Knoblauch.

Mit 15.244 Wohnungen und 17.370 Mitgliedern ist die NEUE LÜBECKER eine der größten Baugenossenschaften Norddeutschlands. Als Dienstleistungsgenossenschaft bietet sie ihren Mitgliedern moderne Qualitätswohnungen zu fairen Preisen und exzellenten Service. Neben dem Hauptsitz in Lübeck unterhält die NEUE LÜBECKER daher ServiceCenter und ServiceBüros in Ahrensburg, Crivitz, Elmshorn, Hagenow, Schwarzenbek und Schwerin.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK