Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.02.2016, 11:49 Uhr  //  Kultur

Malerin Dörte Jungklaß - Vernissage „FALEPI“

Malerin Dörte Jungklaß - Vernissage „FALEPI“
 Katrin Parlow/AHG Klinik Schweriner See (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die AHG Klinik Schweriner See lädt am Freitag, den 12. Februar 2016, um 15 Uhr zur Vernissage der Malerin Dörte Jungklaß nach Lübstorf ein. Nach der Begrüßung durch den Chefarzt Dr. Thomas Fischer gibt die Malerin selbst eine Einführung in die Ausstellung „FALEPI anders – intensiv - kreativ“. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch den Saxophonisten Jochen Nickel.

Dörte Jungklaß malt seit 25 Jahren aus einem starken inneren Bedürfnis heraus. Zunächst entstanden, gezeichnet mit Zirkel, Lineal und Tusche, geometrische Formen. Einige Jahre später begann sie mit Dispersionsfarben auf großen Styroporplatten zu malen. Seit ca. fünf Jahren malt sie auf Leinwand. Ihre Kunst ist ausschließlich abstrakt, wobei sich im Laufe der Zeit die Motive und Techniken verändert haben. So kam beispielsweise das Spachteln und Arbeiten mit Strukturpasten hinzu. „In der Malerei finde ich eine Form des Ausdrucks, der Ruhe, der Entspannung und der inneren Freude. Typisch für meine Bilder ist, dass ich am Anfang der Entstehungsphase eines Bildes niemals sagen kann, wie es am Ende aussehen wird“, erläutert Dörte Jungklaß. Dabei ist die abstrakte Kunst ein für sie unerschöpflicher Quell an Möglichkeiten und Ausdrucksweisen. Hiervon können sich Interessierte ab 12. Februar in den Räumlichkeiten der AHG Klinik Schweriner See persönlich überzeugen.

Die Ausstellung ist bis zum 8. Mai 2016 in der Galerie der AHG Klinik Schweriner See in Lübstorf zu besichtigen. Die Galerie ist wochentags in der Zeit von 9 bis 20 Uhr, am Wochenende von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK