Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.02.2016, 23:42 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schwerer Unfall in Schwerin - Person lebensbedrohlich verletzt

Schwerer Unfall in Schwerin - Person lebensbedrohlich verletzt
 POL-ME (Bild) POL-HRO/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Am Montagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, kam es in Schwerin auf der B 104 auf dem Paulsdamm zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der 48- jährige Fahrer eines VW Transporters befuhr die B 104, aus Richtung Schwerin kommend, in Richtung Rampe. Aus bislang ungeklärter Ursache, kam der Transporter nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem im Gegenverkehr befindlichem Taxi. Nach dem Zusammenstoß fuhren beide Fahrzeuge gegen die Schutzplanke am Fahrbahnrand und blieben quer zur Fahrbahn stehen. Hierbei wurde der 52-jährige Taxifahrer leicht verletzt und konnte sich selbst aus seinem Mercedes befreien.

Der Fahrzeugführer des Transporters wurde jedoch in seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensbedrohlich verletzt. Er musste durch die Berufsfeuerwehr Schwerin aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Beide verletzte Personen wurden im Anschluss mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Während der Rettung der Personen, der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die B104 in beiden Richtungen für 1,5 Stunden vollgesperrt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 43.000 Euro.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Bei dem Fahrer des Transporter besteht der Verdacht der alkoholischen Beeinflussung. Ein Schnelltest im Klinikum ergab einen Wert von 2,1 Promille.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK