Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.02.2016, 16:02 Uhr  //  Stadtgeschehen

Die Lärchenallee bekommt eine neue Fahrbahndecke

Die Lärchenallee bekommt eine  neue Fahrbahndecke
 SDS-SN (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin führt vom 7. bis voraussichtlich 16. März 2016 Instandsetzungsarbeiten am Fahrbahn- belag in der Lärchenallee (B104) durch. Während der Bauarbeiten kommt es zu Einschränkungen im Straßenverkehr.

„Die Baumaßnahme wird in zwei Abschnitte unterteilt", informiert Jörg Bütow, Sachbearbeiter Straßenunterhaltung beim SDS. Der erste Abschnitt zwischen der Ortseinfahrt (stadteinwärts) und Zufahrt zum Aldi wird vom 7. März, 8 Uhr, bis voraussichtlich zum 12. März, 5 Uhr, asphaltiert. Die Asphaltierung im zweiten Abschnitt zwischen der Warnitzer Straße und der Ortsumgehung (stadteinwärts) erfolgt vom 14. März, 8 Uhr, bis voraussichtlich zum 16. März. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung durchgeführt. Eine Baustellenampel kommt zur Ver- kehrsregelung zum Einsatz. Bei der Asphaltierung des zweiten Abschnittes ist es erforderlich, die Ampelanlage der Kreuzung Lärchenallee / Warnitzer Straße sowie die Ampelanlage Ab-/Auffahrt Lärchenallee/Ortsumgehung Schwerin abzuschalten.

Entlastungsstrecken für Pendler Entlastungsstrecken für den Fahrzeugverkehr aus den Richtungen Neumühle, Wis- mar, Gadebusch/Lübeck und Stadtzentrum sind ausgeschildert. Insbesondere Pend- ler sollten unbedingt die Ausweichstrecken nutzen. Für die Anlieger wird als Aus- weichmöglichkeit die Verbindungsstraße zwischen Friedrichsthal und Warnitz geöff- net (Warnitzer Straße – Bahnhofstraße). Den im Baubereich befindlichen Anliegern ist außerhalb von Asphaltarbeiten (Herstellung Asphaltdeckschicht) die Zufahrt zu ihren Grundstücken möglich. Fußgänger und Radfahrer werden am jeweiligen Bau- stellenbereich vorbeigeführt.

Änderungen für Buslinien 17 und 18 Während des ersten Bauabschnitts kann die Haltestelle „Gaststätte Friedrichsthal“ in beiden Richtungen nicht durch die Linienbusse angefahren werden. Während der zweiten Bauphase wird die Haltestelle „Wolfsschlucht“ (nur stadteinwärts) aufgeho- ben und in die Warnitzer Straße vorverlegt.

Die Befahrbarkeit der von den Baumaßnahmen betroffenen Straßenabschnitte ist für die Rettungsdienste selbstverständlich gewährleistet.

Die Anlieger werden vorab noch einmal detailliert unter Mitteilung der konkreten Ansprechpartner informiert. Um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persön- lichen Terminplanung wird gebeten. Die Verkehrsteilnehmer werden in den betrof- fenen Bereichen um Beachtung und erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK