Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.02.2016, 17:44 Uhr  //  Stadtgeschehen

IHK-AZUBIs unterstützen Flüchtlinge

IHK-AZUBIs unterstützen Flüchtlinge
 IHK SN (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit einer Spende in Höhe von 555,55 Euro an die „Flüchtlingshilfe Schwerin“ haben die Auszubildenden in der IHK zu Schwerin ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz gesetzt.

Diese Summe wurde durch ein von Vanessa Tielebier, Sophie Reimann, Jayne Reimer, Richard Kreft, Lucas Wiepcke, Tom Hielscher und Felix Beyer engagiert durchgeführtes soziales Projekt möglich. Wegen der Aktualität des Themas und aus sozialer Verantwortung heraus haben sich die IHK-Auszubildenden des ersten bis dritten Ausbildungsjahres entschlossen, ihren Beitrag zu diesem hochaktuellen Thema zu leisten.

Durch Kuchenbasare in der IHK zu Schwerin konnten so insgesamt 555,55 Euro für die Initiative Flüchtlingshilfe Schwerin übergeben werden. Der Leiter der Initiative, Claus Oellerking kam in Begleitung des aus Syrien geflohenen Faisal Abdelaziz Aljarf, der wie viele andere Flüchtlinge Rat und praktische Unterstützung durch die Initiative Flüchtlingshilfe Schwerin erfährt. Herr Oellerking nahm die Spende der Auszubildenden dankend an und lud ein, in eines der Welcome-Cafés zu kommen, um die Begegnung mit den ankommenden Menschen zu suchen. Entsprechende Infos bekommt man unter www.fluechtlingshilfe-schwerin.de

„Ich freue mich sehr über das soziale Engagement unserer Auszubildenden. Damit haben sich diese Jugendlichen klar positioniert“, lobte Hans Thon, Präsident der IHK zu Schwerin, die Initiative der IHK-Auszubildenden.

Bereits im Jahr 2014 hatten sich die Auszubildenden der IHK zu Schwerin aktiv für ein soziales Projekt „Die Platte lebt e.V.“ engagiert.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK