Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.05.2013, 18:12 Uhr  //  Stadtgeschehen

Rocker sagten angemeldete Ausfahrt ab auf Grund des Polizeieinsatzes

Rocker sagten angemeldete Ausfahrt ab auf Grund des Polizeieinsatzes
 SN-Aktuell (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - In der Zeit von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr führte die Polizeiinspektion Wismar am heutigen Tage in Gägelow einen Polizeieinsatz durch. Hintergrund der Polizeiaktion war eine geplante Motorradausfahrt des „Schwarze-Schar-MC“. Für diese Ausfahrt wurden im Vorfeld 60 Teilnehmer angemeldet.

Der Schwarze Schar MC bzw. einzelne Mitglieder sind u.a. im Bereich des Rotlichtmilieus (Betreiben von Wohnungsprostitution) als typisches Betätigungsfeld der Organisierten Kriminalität aktiv. Namentlich bekannte Mitglieder sind bei zahlreichen Straftaten, wie

• Körperverletzung / gefährliche Körperverletzung
• Bedrohung / Nötigung
• Verstöße gegen das Waffengesetz
• Diebstahl / Einbruchdiebstahl

polizeilich in Erscheinung getreten.

Auf Grund des Polizeieinsatzes hatte der Schwarze Schar MC die angemeldete Ausfahrt abgesagt.

Insgesamt führte die Polizei 94 Fahrzeugkontrollen und 138 Personenkontrollen durch. Dabei wurden ein Verstoß gegen das Waffengesetz und ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt.

Die Polizei war mit 80 Beamten im Einsatz.

Durch den Polizeieinsatz konnten weitere Erkenntnisse im Rahmen der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität gewonnen werden. Bei der zusätzlich durchgeführten Überprüfung der Motorräder zur Erhöhung der Verkehrssicherheit konnten u.a. gravierende Mängel festgestellt werden, so dass vor Ort insgesamt drei Motorräder vorübergehend stillgelegt werden mussten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK