Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.03.2016, 12:27 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kita Kirschblüte feiert neuen Standort mit vielen Gästen

Kita Kirschblüte feiert neuen Standort mit vielen Gästen
 Kita gGmbH (Bild) +/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Eine „Kirschblüte“ gedeiht in Schwerin in allen Jahreszeiten auf prächtige Weise: die gleichnamige Kita in der Wossidlo-Straße. Hier wurde in der vergangenen Woche das fünfjährige Bestehen des neuen Gebäudes gefeiert. Höhepunkt der Festwoche war am Freitag eine große Party mit vielen begeisterten Gästen.

Seit 1954, damals noch als Einrichtung der deutschen Reichsbahn, gibt es den Kindergarten, der vielen als „Kirschblüte“ bekannt ist. Über Jahrzehnte wurden Mädchen und Jungen am Mittelweg beim Größerwerden begleitet. Doch das Gebäude kam in die Jahre: Hier und da tropfte der Regen bis in die Gruppenräume. Fenster ließen sich nicht mehr richtig schließen, Ziegel wehten beim Sturm vom Dach. Es wurde Zeit für eine Veränderung – und die wurde – zur Überraschung und Freude aller – ermöglicht. In der Wossidlo-Straße entstand vor fünf Jahren ein moderner, lichtdurchfluteter Komplex, der in jeder Hinsicht den individuellen Bedürfnissen der Kinder und den Anforderungen zeitgemäßer Pädagogik entspricht. „Das ist für uns ein toller Grund zum Feiern“, betonte Kita-Leiterin Ursula Riegener zu Beginn eines einstündigen Programms, das von Eltern, Großeltern, ehemaligen Mitarbeiterinnen und Gästen aus der Nachbarschaft mit reichlich Applaus bedacht wurde.

Die Kinder sangen und tanzten, musizierten und rezitierten da, wo alle großen Leute mal angefangen haben: im Kindergarten. Dort hatte es in der Festwoche jeden Tag eine Überraschung gegeben. Von den Erzieherinnen, von Puppenspielerin Margrit Wischnewski, bei einer Stadtteilrallye oder dem Besuch der Feuerwehr. Und dann gab es natürlich für die kleinen Geburtstagskinder in Krippe und Kita auch Geschenke. Figuren für den Bauspielplatz, einen Kaufmannsladen, der auch als Puppentheater genutzt werden kann und, von einer ehemaligen Erzieherin mit Geduld und Liebe zubereitete Kirschmarmelade. Weit mehr als 100 Gläser standen für die Geburtstagsgäste bereit und wurden als kleines Mitbringsel gern eingesteckt. Die Kaffeetafel mit unzähligen leckeren Kuchen war in zahlreichen Gruppenräumen und im Kinder-Restaurant gedeckt.

„Das Programm war ganz schön. Ich konnte immerzu klatschen“, freute sich Meggie. Die Siebenjährige ist zwar schon ein Schulkind. Aber zum Kita-Geburtstag war sie mit ihrem jüngeren Bruder Marlo gern noch einmal in ihre Kita zurückgekehrt. Greta (6) wollte gar nicht mehr weg aus dem Sportraum. „Da hat es immer viel Spaß gemacht“, sagt sie mit Blick auf ihre Kita-Zeit. Und auch Ireen Widmer ist der Kita „Kirschblüte“ treu geblieben. Ihre Tochter Amelie (12) war schon am Mittelweg ein „Kirschblüten“-Kind. Heute besucht Sohn August das schöne neue Haus nahe des Friesensportplatzes. „Es ist alles großzügig eingerichtet. Überall finden die Kinder Angebote, um ihren Interessen nachzugehen. Ob Werkbank, Kletterwand oder Verkleide-Ecke – es ist ein tolles Haus“, sagt die Mutter, die zuvor begeistert das Programm verfolgt hatte, in dem sich die Kinder aller Gruppen einbrachten. Zum Abschluss des schönen Geburtstagsfestes stiegen mehr als hundert Luftballons in den Himmel. Mit guten Wünschen, die hoffentlich alle in Erfüllung gehen werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK