Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
22.03.2016, 15:22 Uhr  //  Kultur

Musik aus der Neuen Welt

Musik aus der Neuen Welt
 Silke Winkler (Bild) Theater Schwerin/akr (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin spielt bei ihrem 2. Jugendkonzert am Donnerstag, den 31. März, unter der Leitung  von Generalmusikdirektor Daniel Huppert, Auszüge aus dem 4. Sinfoniekonzert "Neue Welt". Nicht nur jugendliche Besucher sind willkommen, sondern alle Musikliebhaber können für 5 Euro das Programm mit der Ouvertüre zum Musical "Candide" von Leonard Bernstein, "Short Ride in a Fast Machine" von John Adams und Auszüge aus Dvořáks 9. Sinfonie am Donnerstagvormittag nach Ostern genießen.

Ausgehend vom Titel "Neue Welt" führt Theaterpädagogin Tina Koball durch das Programm. Sie hat mit Christine Rehberg-Credé und Ulrike Stern zwei Gesprächspartnerinnen in dem moderierten Konzert, die sich mit den Themen Heimat, Aufbruch, Identifikation und Genealogie beschäftigt haben.

Ende des 19. Jahrhunderts holten die Amerikaner den Böhmen Antonín Dvořák über den großen Teich nach New York. Er sollte dem Komponistennachwuchs in den USA beibringen, wie man "national" komponiert, denn dafür galt er als Spezialist. Dvořák bereiste also das riesige Land und sammelte begeistert Negro Spirtuals und Indianergesänge, an denen sich, wie er meinte, eine echt amerikanische Musik orientieren müsse. In seine Sinfonie "Aus der Neuen Welt" baute er all dies ein, und trotzdem klingt sie so böhmisch wie kaum ein anderes seiner Werke.

Viele junge Amerikaner meinten dann auch, eine Musik aus dem Vielvölkerstaat USA, die den "american way of life" widerspiegle, sei keine Frage der Quellenforschung, sondern eine des Lebensgefühls.

Immerhin: Dvorák hatte einen Stein ins Rollen gebracht, und so machten sich die Amerikaner nun auf die Suche nach eigenen Melodien, Klängen und Rhythmen. Sie komponierten, wie sie fühlten, zwischen Aufbruchsstimmung und Heimweh, zwischen Vitalität und Melancholie. Dafür stehen im Jugendkonzert Leonard Bernsteins energiesprühende Ouvertüre zum Musical "Candide" und der "Short Ride in a Fast Machine" von John Adams: eine Triumphfanfare der besonderen Art - und eines der populärsten Stücke eines lebenden Komponisten.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK