Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.03.2016, 12:56 Uhr  //  Stadtgeschehen

Autofahrer tötet sich selbst

Autofahrer tötet sich selbst
 POL-ME (Bild) POL-LWL/akr (Text) // www.snaktuell.de


Raben Steinfeld - Auf der BAB 14, nahe der Anschlussstelle Schwerin-Ost, hat sich heute, am Donnerstagvormittag, ein Autofahrer offenbar selbst mit einer Waffe erschossen. Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei deutet vieles darauf hin, dass sich der Mann während der Fahrt mit einem Revolver selbst erschossen hat.

Ein Zeuge bestätigte der Polizei gegenüber, dass der Wagen des 46-jährigen Mannes bei voller Fahrt plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam und gegen die Mittelschutzplanke prallte.

Der Zeuge ist daraufhin zur Unglücksstelle geeilt und versuchte, dem leblosen Mercedes-Fahrer Erste Hilfe zu leisten. Ein Notarzt stellte wenig später nur noch den Tod fest.

Die Polizei fand anschließend einen Revolver im Fahrzeug. Warum sich der aus Sachsen-Anhalt stammende Mann offensichtlich selbst getötet hat, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, die vor Ort die Spuren sichern konnte, dauern noch an.

Derzeit ist die BAB 14 zwischen den Anschlussstellen Schwerin-Nord und Schwerin-Ost noch voll gesperrt.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK