Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.03.2016, 14:03 Uhr  //  Stadtgeschehen

Situation eskaliert in der Marienplatzgalerie in Schwerin

Situation eskaliert in der Marienplatzgalerie in Schwerin
 rkr (Bild) POL-HRO/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Mittwoch, den 23. März, kam es in der Marienplatzgalerie in Schwerin zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Nach Aussage der zuständigen Polizei, machten vier Schweriner (34, 36, 51 und 57 Jahre alt), gegen 17.35 Uhr, Videoaufnahmen von zwei Ausländern (22 und 25 Jahre alt), ohne deren Erlaubnis, und provozierten sie nach eigenen Aussagen dadurch.

Dabei trugen sie offen erkennbar Oberbekleidung mit der Aufschrift "Deutschland wehrt sich; DWS".

Als die gefilmten Personen die Tatverdächtigen zur Rede stellen wollten, soll es zu gegenseitigen Beleidigungen und Drohungen gekommen sein.

Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin ermittelt.

Wer Hinweise geben kann oder sogar Zeuge des Vorfalles wurde, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222 oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de bei der Polizei zu melden. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK