Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.04.2016, 15:48 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kommissar Zufall: Bei Verkehrskontrolle 43 gestohlene Smartphones

Kommissar Zufall: Bei Verkehrskontrolle 43 gestohlene Smartphones
 cm (Bild) STA-SN/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin hat das Amtsgericht Ludwigslust gestern Haftbefehle gegen einen 29-Jährigen und einen 30-jährigen Mann aus der Ukraine wegen des Verdachts der Hehlerei erlassen und die Untersuchungshaft angeordnet.

Die beiden Männer sind dringend verdächtig, in der Zeit vom 05. April bis zum 06. April 2016 von einer bisher unbekannt gebliebenen Person auf einem Supermarktparkplatz in Flensburg 42 iPhones der Modellreihen 5S und 6S sowie ein Smartphone der Marke Samsung Galaxy übernommen und dabei billigend in Kauf genommen zu haben, dass die Geräte aus einer Straftat stammen. Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass am 04. März 2016 in ein Lager eines Telekommunikationsgeschäftes im dänischen Horsens eingebrochen und dort Unterhaltungselektronik, darunter hochwertige Smartphones, entwendet wurde.

Über die gemeinsame Verbindungsdienststelle der Polizei in Padborg konnten bislang 39 der bei den Verdächtigen sichergestellten Smartphones dem Diebstahl in Horsens zugeordnet werden.

Die Tatverdächtigen, die sich auf dem Weg nach Polen befanden, wurden in den Nachmittagsstunden des 06. März 2016 auf der A24, auf Höhe der Anschlussstelle Hagenow, einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fanden die Polizeibeamten die original verpackten Smartphones, die einen Wert von mindestens 16.000 Euro haben.

Die Staatsanwaltschaft weist ausdrücklich auf die Unschuldsvermutung hin.

Hinweis: Die Hehlerei wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK