Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.05.2016, 19:39 Uhr  //  Sport

Tabitha Love verlässt den Schweriner SC

Tabitha Love verlässt den Schweriner SC
 SSC Sport-Marketing GmbH Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ich möchte Schwerin für eine wirklich tolle Saison danken. Ich hatte so viel Spaß mit euch und habe viel gelernt. Ich würde gern mal wieder zu euch zurückkommen, aber jetzt kann ich diese Chance nicht verstreichen lassen.“

Mit diesen Worten verabschiedet sich Diagonalspielerin Tabitha Love nach einer Saison beim Volleyball-Erstligisten Schweriner SC bereits wieder von der Ostseeküste: Die Kanadierin wird zukünftig für das koreanische Team „Incheon Heungkuk Life Pink Spiders“ spielen. Beim SSC hatte man gehofft und daraufhin gearbeitet, die punktstarke Love in Schwerin halten zu können. Überraschend kommt ihr Weggang allerdings nicht: „Wir haben sehr offene Gespräche mit Tabitha geführt und wussten, dass sie zu Tests in Korea eingeladen war. Wir mussten damit rechnen, dass sie gehen würde, schlicht, weil sie da locker das Drei- bis Fünffache verdienen kann als hier.

Da kann man ihr diese Entscheidung kaum verübeln, auch wenn es für uns sehr schade ist, sie zu verlieren“, kommentiert SSC-Präsident Johannes Wienecke. „Durch Tabithas Offenheit und Fairness konnten wir bereits Gespräche für eine neue Verstärkung auf der Diagonalposition führen und gehen davon aus, hier schon in Kürze einen Namen bekanntgeben zu können.“ Tabitha Love war im Oktober 2015 nach Stationen in Puerto Rico, Polen und Aserbaidschan nach Schwerin gekommen. Nach initialer Zwangspause aufgrund einer Bauchmuskelverletzung erwies sie sich schnell als großer Gewinn für die Mannschaft. Mit sieben Goldmedaillen und einer Silbermedaille wurde Love 2015/2016 am häufigsten als wertvollste Spielerin des SSC ausgezeichnet.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK