Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
03.05.2016, 21:54 Uhr  //  Blaulicht

Telefonbetrüger versuchen an Bargeld zu kommen

Telefonbetrüger versuchen an Bargeld zu kommen
 Polizeiliche Kriminalprävention (Bild) PM/rkr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin -Am 03. Mai versuchten erneut Täter in Schwerin, Rostock und im Landkreis LUP per Telefonbetrügereien an Bargeld zu gelangen. In zwei Fällen in Schwerin gaben sich die unbekannten Täter heute gegen Mittag als Enkel aus und versuchten hier jeweils mehrere zehntausend Euro zu erbeuten.

Beide Opfer erkannten den Betrugsversuch und gingen nicht auf die Forderungen der Täter ein. Im Landkreis LUP wurde das Opfer mit angeblichen Schulden aus einem Gewinnspiel konfrontiert und sollte so zu einer Überweisung von mehreren Tausend Euro auf ein benanntes Konto bewegt werden.

Auch hier ist der Geschädigte nicht auf die Forderungen eingegangen. In Rostock wurden dem Opfer ebenfalls Gewinnspielschulden unterstellt, hier wollten die Täter das Geld jedoch am Nachmittag gleich vom Opfer abholen. Auch in diesem Fall kam es nicht zu einer Geldübergabe.

Statt der erhofften Summe warteten hier jedoch auf die beiden 20-jährigen Tatverdächtigen die Kollegen der Polizei und es klickten die Handschellen. Grundsätzlich gilt bei verdächtigen Anrufen: Seien Sie misstrauisch. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Mehr zum Thema Enkeltrick auch unter http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick.html

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK