Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.05.2016, 10:54 Uhr  //  Sport

Großes Handballfest zum Saisonabschluss

Großes Handballfest zum Saisonabschluss
 ba (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Dorf Mecklenburg. Genau so hatte sich Gitti Franz den Handballabend mit den Mecklenburger Stieren vorgestellt: Viele begeisterte Zuschauer, Kabinettstückchen auf der Platte, faszinierte Kinder und unglaublich viel Spaß.

Die langjährige Trainerin begleitete bei der ersten Station der Benefiztour der Schweriner Drittligisten und ihres Partners, der Stadtwerke Schwerin GmbH, die Verbandsligisten der TSG auf die Platte. Große Aufmerksamkeit wurde zunächst jedoch ihr zuteil: Die seit vielen Jahren im Handballsport ehrenamtlich Tätige bekam ein Ständchen zum Ruhestand – und alle, wirklich alle jubelten ihrer Gitti zu. Dann ging es jedoch zur Sache: Begleitet vom ununterbrochenen Einsatz hunderter Klatschpappen auf den voll gefüllten Rängen der Mehrzweckhalle Dorf Mecklenburg legten sich die Aktiven ins Zeug.

Mehrfach wurden sie von den Auflauf-Girls von der TSG und dem SV Mecklenburg äußerst elegant unterstützt. So verwandelte die zehnjährige Merle Meiser von der TSG für die ersten Männer ihres Vereins einen Siebenmeter (1:1). Susanne Garberkorn (13) legte später einen solchen für die Stiere nach (3:11). Leoni Schönfeld (12) und Torfrau Laura Dobbruntz (13) aus der C-Jugend des SV in Dorf Mecklenburg machten ihre Sache ebenfalls hervorragend. Phasenweise wechselten Gitti Franz und Stiere-Coach Danny Anclais sogar noch mehr Handballmädchen ein.

„Wir möchten mit dieser Aktion den Blick auf die Nachwuchsarbeit lenken und ganz viel Aufmerksamkeit erreichen. Das ist mehr als gelungen. Dieser Abend war großartig und hat enorm viel Spaß gemacht“, lautete das Resümee von Gitti Franz. Das Endergebnis von 16:40 in der souverän von Karl-Heinz Zühlke und Rüdiger Obermeier geleiteten Partie spielte am Ende kaum eine Rolle. Wohl aber die Unterstützung, die vom Tourpartner an den befreundeten Verein geht. „Für jeden Zuschauer gibt es von uns einen Zuschuss für die Vereinskasse. Aufgerundet natürlich“, sagte Aurel Witt von den Stadtwerken Schwerin. Mit 750 Euro und einem nagelneuen Trikotsatz fördern die Schweriner Stadtwerke die Nachwuchsarbeit der TSG Wismar. Gleichzeitig setzen sie ein Zeichen für den Handballsport der Mecklenburger Stiere, die schon in wenigen Wochen mit Volldampf in die neue Saison der 3. Liga starten wollen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK